2017-02-12n027

H[erbert] C[hristian] Nagel
Lucky Lester lebt gefährlich
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1964]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2017-02-12n026

H[erbert] C[hristian] Nagel
Long John-Valley
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatSaba-Verlag, Schmidt & Co., [Hemer] [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n025

H[erbert] C[hristian] Nagel
Das letzte Wort
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatMiram-Verlag, Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungKlaus Dill
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Es gibt Situationen, in denen selbst seine Freunde Emmet Clark nicht verstehen. Für sie ist es unfaßbar, mit welcher Verbissenheit sich der junge Deputy-Sheriff für das Gesetz aufopfert, sich fast daran zu klammern scheint. So ist es auch, als Emmet Clark den auf dem ganzen Santa Fe Trail berüchtigten Revolverhelden Ray Fisher zur Strecke bringt. Scheinbar ein Kampf wie viele andere, mit denen Emmet seinen Ruf als Revolversheriff begründet hat, aber dennoch wird dieser Kampf zum Ausgangspunkt eines erbarmungslosen Ringens um die Macht und um Gesetz und Ordnung in Cimarron Falls. Und die Sheriff-Partei hat ihren skrupellosen Gegnern nur einen einzigen Trumpf entgegenzusetzen: Emmet Clark. So kommt es denn, daß ein einzelner Mann in den Brennpunkt dieser erbarmungslosen Auseinandersetzung gestellt wird, die für lange Jahre die Zukunft einer ganzen Stadt entscheiden soll. Winnie Madden und seine Hintermänner schrecken vor keiner Schandtat zurück, um ihre schmutzigen Ziele zu erreichen. Schmutzig sind auch die Mittel, mit denen sie es eines Tages schaffen, die Vergangenheit des Hilfssheriffs ans Tageslicht zu zerren und ihn an den Rand des Abgrunds zu bringen. Cimarron Falls erhält einen Vorgeschmack der Hölle, bis die innere Wandlung eines Mannes die Dinge einem jähen Höhepunkt entgegentreibt und in einem wilden Wirbel der Kämpfe und Ereignisse die Entscheidung herbeiführt. Wie diese Entscheidung ausfällt, sollten Sie nicht versäumen, in diesem Band nachzulesen.
H. C. Nagel ist längst zu einem feststehenden Begriff in der guten Wildwest-Literatur geworden. Seine realistische Darstellung packender Kampfszenen hat dazu ebenso beigetragen wie seine geschliffene Sprache und seine ausgezeichnet skizzierten Charaktere. Und zweifellos ist ihm mit dieser Story erneut ein Wurf gelungen, der sich würdig der Reihe seiner bisherigen Erfolge an« schließt" {Klappentext}


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2017-02-12n024

H[erbert] C[hristian] Nagel
Der letzte Kämpfer
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n023

H[erbert] C[hristian] Nagel
Die letzte Grenze
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Was zuvor gesagt werden sollte ...
Das Wort — oder besser: die Worte Ok-la-no-ma stammen aus der Choctaw-Sprache und bedeuten soviel wie ,Land des Roten Mannes'. Tatsächlich war denn auch Oklahoma, dieser 46. Staat der Union, über Jahrzehnte hinweg den Rothäuten vorbehalten, die sich vor den nachdrängenden Siedlern nach Westen über den Mississippi zurückgezogen hatten; es ist ein Gebiet in der Größe von zwei Dritteln der Bundesrepublik. Zwischen dem Red River im Süden und dem Cimarron bzw. dem Salt Fork im Norden gelegen, erwies sich dieses Indianerland in den Nachkriegsjahren als ein gewaltiger Sperriegel, welcher den Treibherden aus Texas, die auf dem alten Chisholm-Trail nach Norden zu den Bahnlinien von Kansas zogen, höllisch zu schaffen machte. Büffeljägermannschaften, Glücksritter und Banden bewaffneter Siedler drangen in dieses Gebiet ein, welches ausdrücklich den Indianern vorbehalten war, und sie setzten sogar allen Versuchen der Armee, sie wieder daraus zu vertreiben, erfolgreich Widerstand entgegen. Weil sie einen Aufschwung hervorgerufen und ausgenutzt zu haben glaubten, nannten sie sich stolz die ,Boomers'. Sie waren gewissermaßen die Hefe, die an dieser letzten Grenze noch einmal eine stürmische Gärung hervorbrachte, bis die Regierung sich gezwungen sah, unter Mißachtung der abgeschlossenen Indianerverträge die Rothäute noch stärker zurückzudrängen und zusammenzupferchen und auch dieses Land der Besiedlung freizugeben. Ein Militärkordon hielt die Landhungrigen zurück, bis am 22. April 1889 ein Kanonenschuß das Signal zur Freigabe dieser letzten Grenze gab. Dann setzte ein gewaltiger Ansturm ein. Die Menschen jagten vorwärts, um frühzeitig die Registraturen zu erreichen und dort ein gutes Stück Land für sich eintragen zu lassen. Doch als sie bei den wenigen Stationen anlangten, mußten sie oftmals feststellen, daß andere gerissener gewesen waren. Spekulanten und Glücksritter hatten bereits insgeheim Tage zuvor die Grenze überschritten, Parzellen abgesteckt, Konzessionen eintragen lassen oder sogar auf geheimen Wegen Treibherden in das Territorium gebracht, mit denen sie große Stücke des besten Landes besetzten. Die Vorkehrungen der Armee erwiesen sich bald als völlig unzureichend, die Sicherheitskräfte als viel zu schwach, um das losbrechende Chaos aufzuhalten. Monatelang dauerten an vielen Stellen die Machtkämpfe und die Auseinandersetzungen, ehe geordnete Verhältnisse eintraten und das Gesetz seinen Einzug hielt. Zufolge den Zeitungsberichten der damaligen Zeit sollen im Territorium von Oklahoma in diesen wenigen Monaten 181 Menschen einen gewaltsamen Tod gefunden haben. Daß es im Washita-Distrikt nicht noch mehr wurden, war zum großen Teil das Verdienst eines Mannes: Daniel Sherwood. Hier ist seine Geschichte." {Klappentext}

2017-02-12n022

H[erbert] C[hristian] Nagel
Land der grauen Reiter
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatE. H. Schmidt Verlag, Iserlohn [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n021

H[erbert] C[hristian] Nagel
Das Kreuz am Moonlight-Pass
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


spätere Heftausgabe

2017-02-12n020

H[erbert] C[hristian] Nagel
Die Kingsford-Fehde
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1964]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n019

H[erbert] C[hristian] Nagel
Keine Chance für Patrick Young
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Er gehörte zur Texas-Truppe, die am Picacho-Paß aufgerieben wurde. Verwundet, ausgehungert und abgerissen entkam er der Gluthölle der Gila-Wüste und tauchte im -brodelnden Hexenkessel von Tucson unter.
Da gerät er in die Hände der „Liga", die den Bau der ersten Telegraphenlinie sabotiert. Die Liga steht auch hinter Cinteel, dem Navajo-Medizinmann, dessen Name Furcht und Entsetzen verbreitet.
Dies ist die Geschichte von Patrick Young, der zum Renegaten wurde, weil er sich selbst treu blieb." {Klappentext}


2017-02-12n018

H[erbert] C[hristian] Nagel
Kein Weg zurück
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatMiram-Verlag, Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W

2017-02-12n017

H[erbert] C[hristian] Nagel
Kämpfer zwischen den Fronten
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1967]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n016

H[erbert] C[hristian] Nagel
Jim Drummonds Vermächtnis
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n015

H[erbert] C[hristian] Nagel
Jagd ohne Gnade
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n014

H[erbert] C[hristian] Nagel
Horsehoe-Fehde
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1968]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n013

H[erbert] C[hristian] Nagel
Höllenfahrt nach Fort McKennan
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSaba-Verlag Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n012

H[erbert] C[hristian] Nagel
Hinter dem Regenbogen
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatMiram-Verlag Schmidt & Co., Iserlohn [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 252 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n011

H[erbert] C[hristian] Nagel
Hilfsmarshal Hiob Haggerty
untertitel[Wildwest-Roman]
original-
bibdatMiram-Verlag Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W

2017-02-12n010

H[erbert] C[hristian] Nagel
Hellgate-Canyon
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W




2017-02-12n009

H[erbert] C[hristian] Nagel
Das harte Gesetz
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatMiram-Verlag Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungKlaus Dill
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2017-02-12n009

H[erbert] C[hristian] Nagel
Der harte Befehl
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSaba-Verlag Schmidt & Co., Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n008

H[erbert] C[hristian] Nagel
Der Gunfighter
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2017-02-12n007

H[erbert] C[hristian] Nagel
Der grosse Schatten
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1968]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Sie hatten ihn in der Falle. Es gab keine Cayusen in Campo Verde, es gab nur den Schatten.
Der Mann, der aus der Cantina trat, war groß und hager und schwarzgekleidet — wie ein Stück Schatten, das die Nacht vergessen hatte. „Zur Hölle, Shad, was hast du vor?" keuchte einer der Desperados. „Nicht!" kreischte Mahoney. „Bist du verrückt, Shad?" Der Mann lächelte dünn und erbarmungslos. Mit einer abgerissenen Bewegung lud er die Winchester durch. Dann peitschte der Schuß." {Klappentext} 

2017-02-12n006

H[erbert] C[hristian] Nagel
Grauwölfe
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n005

H[erbert] C[hristian] Nagel
Gnadenloses Recht
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatVerlag E. H. Schmidt & Co., Iserlohn [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2017-02-12n004

H[erbert] C[hristian] Nagel
Gesetzlose Strasse
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2917-02-12n003

H[erbert] C[hristian] Nagel
Gesetz des Pecos
untertitel[Roman aus dem wilden Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [1964]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungHugo Kastner
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W




Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan der Umschlagbilder!

2017-02-12n002

H[erbert] C[hristian] Nagel
Gesetz der Vergeltung
untertitel[Roman aus dem wilden Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Daß der Ruf eines Mannes nicht immer nur von seinen Taten geprägt wird, das muß Clay Cavendish feststellen, als er nach Pineville kommt und schon wenige Minuten nach seinem Eintreffen in einen Revolverkampf verwickelt wird. Der Beruf eines Kopfgeldjägers ist bestimmt nicht gerade angesehen oder ehrenwert, aber obgleich Clay Cavendish dabei die Grenzen des Gesetzes niemals überschritten hat, sehen die Legenden über ihn ganz anders aus. Er will das Gesetz einer rauhen Vergeltung in diese Stadt bringen, Vergeltung für den Mord an Marshal Flint Sparker, der sein Freund gewesen war. Dabei sieht er sich unversehens in eine Situation gedrängt, die er nicht vorausgesehen hatte ... " (Klappentext)

Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2017-02-12n001

H[erbert] C[hristian] Nagel
Das Geheimnis der Blue Hills
untertitel[Roman aus dem wilden Westen]
original-
bibdatAlfred Mülbüsch-Verlag, Castrop-Rauxel [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!