2014-07-04m013

Dexter MUIR
Das ängstliche Chamäleon
untertitelKriminal-Roman
originalTHE FRIGHTENED CHAMALEON, dt. v. Dr. Gottwald
Verfasserangabe des Originals: Leonard Gribble]
bibdatBesa-Verlag | Augsburg 1954
Pappe/Supronyl - 8° - 251 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | IBL1 4701


Weitere Ausgaben:
  • Dexter MUIR, Das ängstliche Chamäleon. Kriminalroman. - Walter Lehning Verlag | Hannover [1956] (66 S.) [= Luna-Kriminal-Roman, 173]


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m012

Cherry MOSS
Sterne über Wyoming
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatPaul-Steinebach-Verlag | Köln [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2014-07-04m011

Cherry MOSS
Ein Mann allein
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatPaul Steinebach-Verlag | Köln [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 263 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2014-07-04m010

Cherry MOSS
Die letzte Chance, Sheriff!
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatGoldring-Verlag | Papenburg 1959
Pappe/Supronyl - 8° - 268 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2014-07-04m009

Cherry MOSS
Colt-Poker
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatPuck-Verlag | Duisburg [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2014-07-04m008

Chester MORREL
Zum Schweigen verurteilt
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr709
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m007

MONTANA
Finale
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatVerlag Das Leihbuch, Dipl. Kfm. Ernst U. Evertz KG | Rheydt/Rhld. s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reiheHarte Männer, rauhe Zeit
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m006

Montana
[d.i. hier: Willis Todhunter Ballard]

Dynamit im Blut
untertitel[Wildwestroman]
originalDESPERATION VALLEY, deutsch von Dr. Werner-
bibdatVerlag Das Leihbuch, Dipl. Kfm. Ernst U. Evertz KG | Rheydt/Rhld. s.a.
Papper/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DWB | 000W


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m005

Hal MILLER
Rätsel um Ronny
untertitelKriminalroman
original-
bibdatPegasus-Verlag | Wetzlar [1961]
Ln. m. SchU. - 8° - 190 S.
reihePegasus-Kriminalromane
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | IBL1 4595 | 000K


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04-m004

M[a]cKENNEDY
Wohin, Dr. Timberidge?
untertitelKriminalroman
original-
bibdatSaba-Verlag [Schmidt & Co.] | Hemer-Sundwig [1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reiheAus den Akten des FBI
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | IBL1 4556


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m003

Charles MARTIN
Keine Chance bei Mord
untertitelKriminalroman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1956
Pappe/Supronyl - 8° - 356 S.
reihe-
verlags-nr518
cover-
nachweisINT | IBL1 4268 | 000K


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m002

William MARK
Duell am Teufelsturm
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatSaba-Verlag | Hemer-Sundwig s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reiheThe Story of  Wyatt Earp
verlags-nr-
cover-
nachweisDWB | 000W



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04m001

William MARK
Das Grab am Arkansas
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag | Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° -(?) S.
reiheDie Wyatt Earp Story
verlags-nr1544
cover-
nachweisDWB | 000W




Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Titelbildes!

2014-07-04h018

Christel HARMS
In wessen Händen ruht das Glück?
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1958
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe[Der Goldring]
verlags-nr-
cover-
nachweisINT



2014-07-04h017

Christel HARMS
Der Schmetterling und die Rose
untertitelFrauenroman
original-
bibdatSabena-Bücher [Schälter & Co. | Deilinghofen (?)] s.a.
Pappe/Supronyl [+ Taschenbuch] - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT


Es gibt zudem eine Taschenbuchausgabe (s.u.):



2014-07-04h016

Christel HARMS
Das Vermächtnis der Gräfin Eulenburg
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1953
Pappe/Supronyl - 8° - 280 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT


2014-07-04h015

Christel HARMS
Reisst der schöne Wahn entzwei
untertitel[Frauen]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1956
Pappe/Supronyl - 8° - 277 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT



2014-07-04h014

Christel HARMS
Wer Wind sät ...
untertitel[Heimat-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1960
Pappe/Supronyl - 8° - 278 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT

"Nicht immer darf man seinem Herzen folgen — dies muß Jobst sich eines Tages sagen, als sein Vater, der Großbauer Heinrich Meinefeld, ihn in seiner poltrigen und keinen Widerspruch duldenden Art darauf hinweist, daß es an der Zeit sei, daß Jobst dem Hof eine gesunde, tüchtige Frau brächte. Die einzige aber im ganzen Umkreis, die nach Meinung des Vaters in Frage kommt, ist Sophie Dasebrink, denn sie würde neben ihrer Arbeitskraft auch eine erhebliche Mitgift in die Ehe bringen. Was nutzt alles Aufbäumen gegen den väterlichen Willen, was alles Träumen von einem elfengleichen Mädchen namens Renate . . . Renate ist ein Stadtkind, und Jobst sieht ein, daß sein geliebtes Mädchen neben der deftigen Sophie Dasebrink als Bäuerin auf dem Meinefelds-Hof nicht bestehen kann. Er erkennt, daß er sich dem Vater beugen muß und begräbt endgültig seinen Traum. Aber das Schicksal führt auch hier Regie, und es meint es gut mit zwei jungen Menschenkindern, die sich lieben und denen sich zunächst eine ganze Welt voller Vorurteile entgegenstellt. So schmilzt denn auch schließlich der harte Panzer um das väterliche Herz, und Heinrich Meinefeld gibt dem Bund von Jobst und Renate seinen Segen. „Wer Wind sät ..." ist ein packender Heimatroman, wie ihn nur Christel Harms schreiben kann." (Werbetext)

Titelbild; Ann Blyth und Philip Friend in dem Universal-Film „Schwester Maria Bonaventura"


2014-07-04h013

Christel HARMS
Du bist wie alle anderen
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1956
Pappe/Supronyl - 8° - 275 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT

"Robert Graf von Redwitz, ein vermögender Gutsbesitzer und besonders gutaussehender junger Mann, hat sich in den Kopf gesetzt, die Ehe sei der Tod der Liebe. Nur dann ist er von der wahren Liebe einer Frau überzeugt, wenn diese auch ohne die Formalitäten der Eheschließung, die Graf Robert ein Greuel sind, die Seinige bleibt. Selbstverständlich sind ihm bei derartigen haarsträubenden Ansichten Enttäuschungen und Überraschungen nicht erspart geblieben; schließlich möchte jedes junge Mädchen den Mann seiner Liebe auch heiraten . . . und auch vom moralischen Standpunkt gesehen ist die Meinung des jungen Grafen zu verurteilen, wenn dieser sich auch damit entschuldigt, daß die Ehe seiner Eltern eben durch die angeblichen „Fesseln des Ehestandes" in die Brüche gegangen ist. Auf der Suche nach einem für seine hirnverbrannten Ideen geeigneten Objekt begegnet Redwitz der reizenden, jungen Arlane Corin, einer vaterlosen Medizinstudentin. Die beiden freunden sich an, wobei Robert geschickt seinen Stand verheimlicht. Als Arlanes heißgeliebte Mutter plötzlich stirbt, ist es Graf Robert ein Leichtes, das von aller Welt verlassene junge Mädchen auf einem Schlößchen unterzubringen. Hier versucht er nun, die Geliebte von seinen mehr als merkwürdigen Ansichten zu überzeugen. Mit welchem Erfolg? Das erzählt Ihnen Christel Harms in diesem ausgezeichneten Roman!" (Werbeetext)

Titelbild: Grace Kelly und Bing Crosby in dem Paramount - Film 'Ein Mädchen vom Lande'


2014-07-04h012

Christel HARMS
Nimm dein Herz in beide Hände
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1960
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT

"Die junge Pianistin Erika Heidkamp wird den abgehärmten Mann, den sie vor einem heranrasenden Auto zurückreißt, nie vergessen - sein ausdrucksvolles Gesicht nicht und nicht die Verzweiflung darin. Auch Viktor Epping wird diesen Augenblick niemals vergessen. Aber als er aus der tiefen Ohnmacht wieder erwacht, mit der Erinnerung an ein liebes, engelsgleiches Gesicht, da ist es eine andere, die sich über ihn beugt. Zu seiner Verwunderung befindet er sich in der Wohnung einer jungen Dame, die er noch aus seinem ostdeutschen Heimatort kennt. Ruth Sebald hat zufällig die Szene auf der Straße miterlebt. Resolut setzt sie sich für den früheren Nachbarn ein. Sie pflegt ihn gesund, sorgt dafür, daß er sein Examen als Architekt nachmachen kann, und es ist für Viktor Epping ganz selbstverständlich, daß er die in ihrer selbstlosen Hilfe so bewundernswerte Ruth einmal heiraten wird. Aber in seinem Herzen lebt die Sehnsucht nach jenem bezaubernden Wesen, das ihn wie die schöne Fee eines beglückenden Märchens noch immer in Bann hält. Und als das Schicksal ihre Wege sich abermals kreuzen läßt, da wird diese Begegnung für beide zu einer jauchzenden, himmelstürmenden Liebe. Doch als Erika Heidkamp von der Hilfe Ruths erfährt, glaubt sie sich in die Einsamkeit eines schmerzlichen Verzichts zurückziehen zu müssen. Und sie trägt das Kind des Geliebten doch schon unter dem Herzen .. ,
Das Thema dieses außergewöhnlichen Romans ist so lebensnah, so im positiven Sinne wahr und herzbewegend, daß es schon einer Erzählerin wie der beliebten Christel Harms bedurfte, um es in seiner Vielschichtigkeit voll auszuschöpfen - zu einem Werk, dem jene Herzenswärme entströmt, die allein den Weg zum guten, glücklichen Ende weist." (Werbetext)

Titelbild: John Gavin und Debbie Reynolds in dem Universal-Film "Männer über 40"


2014-07-04h011

Christel HARMS
Vernarbte Wunden
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1961
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe[Der Goldring]
verlags-nr-
cover-
nachweisINT

"Dr. Jürgen Berner hat sich auf einer Auktion in das Bildnis einer jungen Frau verliebt und das Gemälde ganz gegen seine eigentliche Absicht ersteigert. Als der sechsunddreißigjährige Arzt später der jungen Röntgenassistentin Bettina Clausen begegnet, will es ihm erscheinen, als sei das Bildnis der heimlich Angebeteten aus seinem Rahmen getreten und stehe leibhaftig vor ihm — noch schöner, noch anziehender. Dr. Berner, in dessen Leben noch nie eine Frau eine Rolle gespielt hat, verliebt sich in die junge Bettina. Er erfährt, daß auf jenem Gemälde nicht sie, sondern ihre Mutter dargestellt ist, er hört von dem tragischen Geschick der Familie Clausen und besonders von dem Bettinas, die ihm immer mehr ans Herz wächst. Und er wird wiedergeliebt, von dem besten, reinsten und tüchtigsten Mädel, das er sich nur wünschen kann. Trotzdem glaubt Dr. Berner dann plötzlich vor der Notwendigkeit zu stehen, eine andere heiraten zu müssen — die extravagante Margot Gülden. Sie erpreßt ihn mit Behauptungen, die seinen Ruf als Arzt vernichten würden . . . Die Schicksalsfäden sind geknüpft. Drei Menschen ringen um ihr Glück. Ehrlich und tapfer die einen, schamlos und durchtrieben jene andere — Margot Gülden." (Werbetext)

Titelbild: Michael Craig und Mylene Demongeot in dem J. Arthur Rank Film "Treppauf, treppab"


2014-07-04-h010

Christel HARMS
Die Frau mit dem schlechten Ruf
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT


2014-07-04h009

Christel HARMS
Vom Schicksal auserkoren
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1957
Pappe/Supronyl - 8° - 285 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB



2014-07-04h008

Christel HARMS
Ich gäbe die Krone, die Leier dafür
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1955
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB



2014-07-04h007

Christel HARMS
Liebster, glaub an mich
untertitelFrauenroman
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach  [um 1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 268 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT


2014-07-04h006

Christel HARMS
Sylvia, kannst du mir verzeihen?
untertitelFrauenroman
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach  [um 1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT


2014-07-04h005

Christel HARMS
Liebe geht seltsame Wege
untertitelFrauenroman
original-
bibdatErato-Verlag | Waldniel/Ndrrh. [ca. 1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 296 S.
reihe-
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB

"Der große Roman einer gefährdeten Ehe-
Jahrelang hat der Architekt Herbert Crusius mit seiner Frau Beate in glücklicher Ehe gelebt. Nun aber kommt er dahinter, daß Beate ihn belügt, daß sie in Geldschwierigkeiten ist und dadurch auch ihn in unangenehme Situationen bringt. Er kann sich diese Wandlung in Beates Verhalten und Charakter nicht erklären. Da ist ein Geheimnis, dem er nicht auf die Spur kommt. Herbert selbst hat in seinem Berufe mit Schwierigkeiten zu kämpfen und steckt in einer verfahrenen Situation. Herbert Crusius verliert den Glauben an seine Frau Beate. Die glückliche Ehe zerbricht. Herbert wird zu vorgerückter Stunde mit der Rechtsanwältin Dr. Irene Weigelt in einer Bar gesehen. Beate ist tief erschüttert und sucht ihren Mann in seinem Hotelzimmer auf, um die Unstimmigkeiten durch eine Aussprache mit ihrem Manne zu beseitigen, was ihr aber nicht gelingt.
Dahin führen also Heimlichkeiten zwischen Eheleuten. Beate und Herbert Crusius sind einander davongelaufen. Die beiden waren so glücklich gewesen.
Ist nun alles aus? Ging die Ehe nur daran zu Grunde, daß Beate Heimlichkeiten vor ihrem Manne hatte? Oder lag es auch daran, daß Herbert nicht genügend Vertrauen zu seiner Frau hatte?
Diese Fragen finden Sie in lebhafter und fesselnder Form in diesem Romane beantwortet. Christel Harms versteht es meisterhaft, die Charaktere der einzelnen Personen dieses Geschehens herauszustellen, hält Sie durch ihr Werk von der ersten bis zur letzten Seite in Spannung und zeigt Ihnen, welche Folgen Mangel an Offenheit und Vertrauen nach sich ziehen können.
Ein Roman aus dem Leben — für das Leben. Ein Roman den jeder gelesen haben muß." (Werbetext)


2014-07-04h004

Christel HARMS
Das Schloss am Meer
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1953
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB



2014-07-04h003

Christel HARMS
Was aus Liebe geschah
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1956
Pappe/Supronyl - 8° - 267 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB

"Doktor Dieter Breitfeld ist ein hoffnungsvoller Erfinder und Techniker, aber ein armer Teufel. Seine Mutter ist. krank, und Generaldirektor Hermann Schulte, der allmächtige Chef der weltberühmten Schulte-Werke, hat leider gar keine Zeit für den unbedeutenden Ingenieur. Wen wundert es da, daß Dieter Breitfeld mit beiden Händen zugreift, als ihm eine reizende junge Dame, die in jeder Beziehung vertrauenerweckend aussieht', den Kauf seiner Erfindung anbietet . . . Etwa zur gleichen Zeit ist der hochfeine Graf Egon von Lützeburg in tausend Nöten, als ihn sein Gläubiger, ein gerissener Halsabschneider, zur Zahlung seiner Schulden zwingen will. Da sucht ihn zum Überfluß auch noch seine Freundin, die schöne Tochter des Industriellen Hermann Schulte, auf und verlangt von ihm, er möge ihr zwanzigtansend Mark leihen. Was will sie nur damit? Nun, liebe Goldringleserin, das Beste ist, Sie lösen das Rätsel, das wir Ihnen; soeben aufgegeben haben, selbst, Sie werden sich bestimmt sehr gut dabei unterhalten und mit der Lektüre dieses prächtigen Romans ein paar besinnlich -heitere Stunden verbringen. Dafür bürgt der Name Christel Harms." (Werbetext)


2014-07-04h002

Christel HARMS
Gefährliche Träume
untertitelFrauenroman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1958
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB

"Auf Schloß Ulmeneck herrscht seit einigen Tagen Hochbetrieb. Graf Dietrich von Ulmeneck will sich in Kürze, natürlich standesgemäß, verheiraten. Er läßt nun auf Wunsch seiner Braut das Schloß von einem bekannten Architekten umbauen. Dr. Laufen besitzt eine entzückende Frau, die nichts lieber tut. als den lieben langen Tag in den Himmel hineirizuträumen. Da ihr Mann sie aber abgöttisch liebt, nimmt er es ihr nicht übel, daß sie keine gute Hausfrau, sondern eine kleine Träumerin ist. Eine längere Trennung von ihr scheint ihm unmöglich, und deshalb hat der Stiefbruder des Grafen, der mit Dr. Laufen verhandelte., auch den reizenden Anhang des Architekten herzlich mit eingeladen. Christianes Freundin Sabine, die aus besonderen Gründen als Sekretärin bei Laufen arbeitet, ist genau so unentbehrlich. Die Gäste leben sich bald auf Ulmeneck ein, und abwechslungsreiche, harmonische Wochen scheinen anzubrechen. Doch dann, auf dem großen Gartenfest auf Schloß Ulmeneck, passiert es. Arnulf, der etwas leichtsinnige Stiefbrüder des Schloßherrn verliebt sich in die bildhübsche Sabine Alvers. Das zärtliche Rendezvous wird \on Karl-Ludwig Laufen belauscht, der die Stimme seiner Frau zu erkennen glaubt. Als Beweisstück findet er in der Nähe einen Schal Christianes. Nun ist. der Lauf des Schicksals nicht mehr aufzuhalten ... " (Werbetext)

Titelbild; Maria Sebaldt, Foto: Real - Europa - Gabriele"


2014-07-04h001

Christel HARMS
Wer in Lieb' entbrannt
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatGoldring Verlag Th. Rosell | Papenburg 1960
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reiheDer Goldring
verlags-nr-
cover-
nachweisINT | DNB

"Die Gräfin Dehring ist eine herzensgute, liebenswürdige Frau, und man verzeiht gerne ihre kleine Schwäche, sich etwas zu intensiv mit Angelegenheiten fremder Leute zu befassen, denn sie tut es ja nur mit dem guten Willen zu helfen und zu raten. Als ihre beste Freundin, die Baronin Julia Ansfeld, ihr eines Tages ihr Herz ausschüttet, ist sie sofort entschlossen, das Familienglück der Ansfelds wieder herzustellen. Die beiden Frauen schmieden nun ein Komplott, zu dem sie Ralph Dehring, den sechsundzwanzigjährigen Sohn der Gräfin, hinzuziehen. Baron Rochus Ansfeld will sich wegen eines blutjungen Mädchens von seiner Frau scheiden lassen, und nun soll Ralph versuchen, die Bekanntschaft dieser jungen Dame zu machen und sie auf irgendeine Art bewegen, sich von dem Baron zu trennen. Ralph kann bei dem Gedanken an dieses Unternehmen ein unbehagliches Gefühl nicht unterdrücken, doch aus Liebe zu seiner Mutter willigt er ein. Ullrike, die neunzehnjährige Tochter der Ansfelds, die Ralph schon halbwegs versprochen ist, beschreibt ihm die Freundin ihres Vaters als skrupelloses, habgieriges Wesen. Zwar sind ihre Worte von glühendem Haß diktiert, aber Ralph kann sich gut vorstellen, daß etwas Wahres daran ist. Als er Erika Kellermann dann kennenlernt, ist er völlig verwirrt, und er beginnt, seine Mission zu verwünschen. Das Mädchen sieht keineswegs wie eine Ehebrecherin aus, und Ralph Dehring muß sein Herz in beide Hände nehmen, um seine ihm zugedachte Rolle zu Ende spielen zu können." (Werbetext)

Titelbild: Belinda Lee und Michael Gwynn - in dem J. Arthur Rank Film „Am Rande der Unterwelt"