2019-09-02s045

Cécil Saint Laurent
Der Kadett von Nazelle
untertitelRoman
original LE CADET DE NAZELLE, deutsch von Ernst Bluth
bibdat Meister-Verlag, Rosenheim [1962]
gebunden - 8° - 270 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000F


2019-09-02s044

Cécil Saint Laurent
Gewalt und Liebe
untertitelRoman
original AGITÉS DE ALGER, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1962]
gebunden - 8° - 568 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


2019-09-02s043

Cécil Saint Laurent
Die Nächte von Algier
untertitelRoman
original LES PASSAGERS POUR ALGER, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1961]
gebunden - 8° - 531 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


2019-09-02s042

Cécil Saint Laurent
Gefährliche Sterne
untertitelRoman
original ICI CLOTILDE, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1959]
gebunden - 8° - 695 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


2019-09-02s041

Cécil Saint Laurent
Die brennende Rose
untertitelRoman
original PRÉNOM CLOTILDE, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1958]
gebunden - 8° - 758 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q

"Fast fünf Jahre lang hat der weltberühmte Autor (dessen Trilogie um „Caroline Cherie" in vierzehn Sprachen eine hohe Millionenauflage erreichte) an dem hiermit vorgelegten Roman gearbeitet. Es ging ihm einmal darum, ein Frauenschicksal unserer Tage zu gestalten und zu beweisen, daß ein solches Schicksal - bis zum Zerreissen ausgespannt zwischen Liebe und Grausamkeit, Freude und Qual, einsichtiger Vernunft und blindem Trieb - nicht minder abenteuerlich, todbedroht und erregend sein braucht wie in weiter zurückliegenden Zeiten, auf deren Primitivität wir anmaßenderweise halb lächelnd und halb erschaudernd zu blicken pflegen. Cecil St. Laurent zeigt uns in seinem neuen und großartigen Buch, daß wir vor wenigen Jahren erst und noch stärker als je zuvor vom Gesetz des Dschungels bedroht und fast überwältigt waren, und daß wir junge Menschen hineinstießen in seine unheilvolle Schwüle und in seinen Morast. Der Autor aber wollte nicht nur eine Art von Caroline Cherie unserer Tage schreiben, obwohl ihm ein solches Vorhaben allein schon Dank und Zustimmung seiner unübersehbar großen Lesergemeinde in der ganzen Welt eingetragen hätte. Es ging ihm außerdem um ein farbiges und kontrastreiches Zeitgemälde, um eine teilweise Neuverteilung von Licht und Schatten, um die schon längst fällige Berichtigung falscher oder höchst summarischer Vorstellungen, die im Hinblick auf die Vorgänge in Frankreich während des letzten Krieges, auf das Verhalten der Deutschen und der sogenannten „Kollaborateure" und auf die wahren Motive der Vichy-Regierung, der Widerstandskämpfer und der zahlreichen Geheimdienste von interessierten und keineswegs objektiv denkenden Kreisen herangezüchtet worden sind. Cecil St. Laurent hat nicht nur sehr sorgfältig alle bedeutsamen Quellenwerke studiert, sondern in einer genialen Zusammenschau Verworrenes übersichtlich und Verheimlichtes offenbar gemacht. DIE BRENNENDE ROSE ist also ein leidenschaftlicher, Konvention und Schönfärberei um der Wahrheit willen oft zerstörender Liebesroman und aus-serdem die. bisher in dieser Art noch kaum gewagte kritische Darstellung einer Zeit, deren Gluthauch wesentlich mehr zerstört hat als menschliches Leben, Städte und ganze Landstriche." {Werbetext}

2019-09-02s040

Cécil Saint Laurent
Von Glück und Trauer trunken
untertitelRoman
original LOLA MONTÈS, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1955]
gebunden - 8° - 221 S., ill.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q

2019-09-02s039

Cécil Saint Laurent
Die Tochter der Mata Hari
untertitelRoman
original LA FILLE DE MATA HARI, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1955]
gebunden - 8° - 223 S., mit 28 Fotos
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q

2019-09-02s038

Cécil Saint Laurent
Frou-Frou
untertitelRoman
original FROU-FROU, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1955]
gebunden - 8° - 224 S., 8 Bl. Abb. : Mit 27 Fotos aus d. gleichnamigen Cinemascope-Farbfilm
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q





2019-09-02s037

Cécil Saint Laurent
Aus dunkler Schale Gift und Lust
untertitelRoman
original LUCRÈCE BORGIA, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1954]
gebunden - 8° - 529 S.
reihe-
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


"Ein neuer Roman von Cécil Saint-Laurent ist stets ein ganz besonderes Ereignis auf dem internationalen Buchmarkt. Nach dem Welterfolg seiner Romane um CAROLINE CHERIE hat sich sein Ruf als „moderner Dumas" weiter gefestigt. Mit ständigen Übersetzungen in zwölf Sprachen zählen seine Bücher zu den größten literarischen Erfolgen unserer Zeit.
Obwohl die Epoche der Renaissance und insbesondere die der Borgia schon des öfteren Stoffe für mehr oder weniger eindrucksvolle Romane geliefert hat, darf von der Gestaltung eines solchen Stoffes durch CECIL ST. LAURENT etwas ganz Besonderes erwartet werden. Das hiermit vorgelegte umfangreiche Werk erfüllt diese Erwartungen und übertrifft sie noch. Nach langwierigen Vorstudien in Italien hat der weltberühmte Autor ein Buch geschrieben, das seinesgleichen an Spannung, Farbigkeit und sinnlicher Prägnanz der Darstellung wohl kaum besitzt. Insbesondere erscheint die Gestalt der LUCREZIA in einem überraschend neuen und faszinierenden Licht. Ohne die Dämonie und grausam-verführerische Begehrlichkeit ihres Wesens wegleugnen zu wollen, setzt CECIL ST. LAURENT besonders starke und überzeugende Akzente auf LUCREZIA als große und im letzten Sinne vergeblich Liebende. Inmitten einer in Blutrausch und Wollust, in pathetischem Sündenbekenntnis und entfesselter Begierde taumelnden und schwankenden Welt, die der Autor mit der ganzen Reife seiner Meisterschaft fesselnd, unnachsichtig und oft in erschreckender Realistik gestaltet, erfüllt sich das Schicksal von LUCREZIA — rauschhaft und maßlos in seinem Glück und in seiner Sündigkeit, in seinem Schmerz und in seiner Liebe." {Werbetext} 

2019-09-02s036

Cécil Saint Laurent
Zärtlicher Zauber und wildes Spiel
untertitelRoman
original A BOUCHE QUE VEUX-TU, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1954]
gebunden - 8° - 491 S.
reihe-
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


"Nach den drei Romanen um „Caroline Cherie", die mit hohen Millionenauflagen in zwölf Sprachen zu den grössten Bucherfolgen unserer Zeit zählen, ist Cecil St. Laurent mit dem vorliegenden neuen Roman ein nicht minder genialer Wurf gelungen. Wiederum verbindet sich mit einer Phantasie, welche die ganze Fülle des Lebensabenteuers umfasst und in brennenden Farben schildert, eine erzählerische Meisterschaft, die endgültig beweist, dass der dem Verfasser von der Kritik aller Länder zuerkannte Beiname „der moderne Dumas" keine leere Phrase ist. In diesem grossen Roman, der aus Vergangenheit und Gegenwart, aus der Verknüpfung alles Lebenden mit dem, was einstmals war, zehn Liebespaare heraufbeschwört und ihre Schicksale miteinander auf atemberaubende und süsse, auf glühende und zärtliche Weise verbindet, sind eigentlich nicht weniger als zehn kleinere Romane enthalten/ und jeder von ihnen ist wie ein zauberhafter, zum Mitschwingen auffordernder Ton, der dann hineinklingt in die grosse und betörende Melodie dieses Buches. Und der Bogen dieser Melodie spannt sich von Spanien nach Russland, von Russland zu den Antillen und nach Südamerika — berauschend und beschwörend, verwirrend und schön. Es ist nicht schwer, diese Melodie lieben zu lernen und ihrem zärtlichen Zauber ebensosehr zu verfallen wie ihrem wilden Spiel." {Werbetext}

2019-09-02s035

Cécil Saint Laurent
Dunkelrot leuchtet der Venusstern. Caroline Chérie und Juan d'Arranda
untertitelRoman
original LES FILS DE CAROLINE, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1953]
gebunden - 8° - 811 S.
reihe[Caroline Chérie]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Es gbt weitere Auflagen. Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q



2019-09-02s034

Cécil Saint Laurent
Wilde Rose Caroline Chérie
untertitelRoman
original UN CAPRICE DE CAROLINE CHÉRIE, deutsch von Waldemar Sonntag
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1952]
gebunden - 8° - 415 S.
reihe [Caroline Chérie]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Es gab mehrere Auflagen. - Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q

Lt. Internetangebot stammt diese Ausgabe von 1958.

2019-09-02s033

Cécil Saint Laurent
Im Anfang war nur Liebe
untertitelRoman
original CAROLINE CHÉRIE
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1950]
gebunden - 8° - 867 S.
reihe [Caroline Chérie]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Es gab mehrere Auflagen. - Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q

Lt. Internetangebot erschien diese Ausgabe 1967

2019-09-02s032

Cécil Saint Laurent
Hortense 14-18 - [Teil 4:] Rote Flammen im Schnee
untertitelRoman
original -
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1966]
gebunden - 8° - 432 S.
reihe [Hortense 14-18]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


2019-09-02s031

Cécil Saint Laurent
Hortense 14-18 - [Teil 2:] Eine Welt aus Feuer
untertitelRoman
original -
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1965]
gebunden - 8° - 466 S.
reihe [Hortense 14-18]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


2019-09-02s030

Cécil Saint Laurent
Hortense 14-18 - [Teil 3:] Schwelende Glut
untertitelRoman
original -
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1965]
gebunden - 8° - 434 S.
reihe [Hortense 14-18]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


"Schwelende Glut ein großes Stück Zeitgeschichte, gespiegelt im Schicksal einer temperamentvollen jungen Frau, die zugibt, keine Nonne zu sein. CECIL SAINT-LAURENT, dessen Romane um kapriziöse und durchaus unheilige, weil menschliche Frauen in hohen Millionenauflagen und in vierzehn Sprachen nahezu in der ganzen Welt verbreitet sind, schickt in diesem Roman seine ebenso freche wie hübsche HORTENSE in neue Abenteuer hinein, deren zeitgeschichtlicher Hintergrund auch der kritischsten Überprüfung standhält, ohne daß es auch nur einen Augenblick langweilig wird. Es ist die große Kunst dieses hervorragenden Erzählers, exakte Geschichte im Spiegel des Menschlichen und nicht zuletzt auch in der erotischen Konfrontation von Mann und Frau - sie wiederholt sich bekanntlich, ohne daß man ihrer jemals müde wird! - in „Geschichten" aufzulösen, ohne zu verniedlichen oder zu verfälschen. Was sich immer auch an historischer Bedeutsamkeit anbahnen mag: die sprühfreche Hortense ist und bleibt eine quicklebendige Frau. Als solche verweigert sie sich zwar nicht ganz einer auf Ernst bedachten Männlichkeit, aber einer auf muntere und uralte Spiele abzielenden noch weniger. Zugegeben: das Jahr 1917 war ein sehr ernstes Jahr. Aber Hortense - inzwischen ein Weltbegriff geworden - vermag die schwelende Glut großer geschichtlicher Umwälzungen mit ihrer eigenen in eine interessante Harmonie zu bringen. Das dürfte nur ein paar kaum noch auffindbare Leser überraschen, jene nämlich, die vorher noch nie einen Roman von Cecil Saint-Lau-rent gelesen haben ... " {Werbetext}

2019-09-02s029

Cécil Saint Laurent
Hortense 14-18 - [Teil 1:] Der Sturm
untertitelRoman
original -
bibdat Verlag der Europäischen Bücherei Hieronimi, Bonn [1964]
gebunden - 8° - 531 S.
reihe [Hortense 14-18]
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000Q


"Cecil Saint-Laurent, einer der erfolgreichsten Autoren der Nachkriegszeit, hat es — vor fünfzehn Jahren mit CARO-LINE GHERIE beginnend — unternommen, das Zeitalter seit der Französischen Revolution bis in unsere Gegenwart hinein in großartigen, weitgespannten Romanen zu gestalten und es in wechselnden Frauengestalten sozusagen zu spiegeln. CAROLINE CHERIE ist der Spiegel für die Wirren der Revolutionsjahre und der napoleonischen Kriege. Die Gestalt der CLOTILDE wirft in den Romanen DIE BRENNENDE ROSE, GEFÄHRLICHE STERNE, DIE NÄCHTE VON ALGIER und GEWALT UND LIEBE das Geschehen der letzten fünfundzwanzig Jahre zurück. HORTENSE wird in insgesamt vier umfangreichen Romanen der lebendige Mittelpunkt jenes Geschehens sein, das im Ersten Weltkrieg und im ihm folgenden Zusammenbruch der alten Welt mit ihren überlebten Konventionen, Institutionen und Moralbegriffen gipfelte. HORTENSE ist eine junge Deutsche, die in Paris die Schule besucht und dort mit revolutionären, fortschrittlichen Ideen in Berührung gerät, mit einer jungen, gärenden Welt, die nach neuen Lebensinhalten und - konturen drängt. Gewissermaßen durch ihre leidenschaftliche und reizvolle Persönlichkeit hindurch erleben wir die Ereignisse, die dem Ausbruch der Weltkatastrophe vorangehen und zu ihm führen, ihre ersten explosiven, alle Maßstäbe erschütternden Entwicklungsabschnitte bis hin zur Marneschlacht. 
Cecil Saint-Laurent erweist sich in diesem neuen, bereits verfilmten Roman nicht nur als sachkundiger Beherrscher einer geradezu unübersehbar anmutenden historischen Dokumentation, nicht nur als hochbegabter, spannend und farbig schildernder Erzähler, sondern vor allem wiederum auch als brillanter Kenner weiblicher Psyche und erotischer Zusammenhänge, die jedoch nicht gewaltsam herbeigezwungen werden, sondern sich in der Schilderung des Menschlichen und Allzumenschlichen von selbst ergeben. 
Die weiteren drei Bände des Romanwerks werden in vermutlich halbjährigen Abständen bei uns erscheinen. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und einzeln verkäuflich" {Werbetext}

2019-09-02s028

Cécil St. Laurent
Das Licht erlosch im Treppenhaus
untertitel[Kriminalroman]
originalSOPHIE ET LE CRIME, deutsch von Iris Reinbeck
bibdatAmsel-Verlag, Berlin 1955
gebunden - 8° - 242 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 5724 | 000K


2019-09-02s027

Cécil St. Laurent
Das Verbrechen des Dr. Daniel
untertitel[Kriminalroman]
originalUNE SACRÉE SALADE, deutsch von Iris Reinbeck
bibdatAmsel-Verlag, Berlin 1955
gebunden - 8° - 23§ S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 5725 | 000K



2019-09-02s026

Cécil St. Laurent
Der Fall Valentine
untertitel[Kriminalroman]
original LE CAS VALENTINE, deutsch von Iris Reinbeck
bibdat Amsel-Verlag, Berlin 1955
gebunden - 8° - 231 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz lt. IBL1 gibt es unterschiedliche Titelbilder. - Das Buch wurde 1963 von der BPS indiziert.
nachweis / kat INT | IBL1 5723 | 000K


{Klappentext}

Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2019-09-02s025

H. C. Springer
Ein Toter steht auf
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [1960]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5720 | 000K


"In der Galerie Annesleigh reißt ein Toter sein Porträt aus dem Bilderrahmen. Der junge Maler Yvor Stan sieht sich einer Kette dunkler Zufälle hilflos preisgegeben. Sind es tatsächlich Zufälle? Der Schein spricht dagegen. Und jedesmal taucht Mr. Peabody, der vierschrötige Amerikaner mit den grellfarbigen Krawatten, unversehens auf. Steht er auch auf der Seite der unbekannten Verbrecher?
Stan jagt einem Phantom nach. Aber nirgends ist er mehr sicher, überall lauert der unsichtbare Gegner in einem Hinterhalt. Die Jagd geht durch die Millionenstadt London — ohne sichtbaren Erfolg. Aber das Netz zieht sich über Stans Peinigern zusammen. Die Spannung reißt nicht ab, der Leser steht bis zur letzten Seite im Banne dieser packenden Kriminal-Story." {Klappentext}

2019-09-02s024

H. C. Springer
Vom Schrecken gejagt
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe Merceda-Crime Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5722 | 000K


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2019-09-02s023

H. C. Springer
Totentanz der Marionetten
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  272 S.
reihe Merceda-Crime Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5719 | 000K


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2019-09-02s022

H. C. Springer
Tödliche Vergangenheit
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [1960]
gebunden - 8° -  254 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5718 | 000K

2019-09-02s021

H. C. Springer
Der tödliche Schatten
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963
gebunden - 8° -  256 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5716 | 000K



2019-09-02s020

H. C. Springer
Tödliche Stiche
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [1966]
gebunden - 8° -  255 S.
reihe Merceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz lt. IBL1: Copright Wiesemann - textgleich mit: Die Geisterbrigade "Der Tod kam per Telefon"
nachweis / kat INT | IBL1 5717 | 000K


"Ein Mann kommt nach Hause und findet im Vorgarten seines Hauses einen Sterbenden. Kurz bevor dieser Mann das Zeitliche segnet, gibt er dem Hausherrn einige recht aufschlußreiche Hinweise, die einen gewissen Harold Siddons betreffen. Alec Hoyle beginnt sich nun, recht intensiv für diesen Siddons zu interessieren. Daß er sich dabei in dessen Nichte Penny verliebt, sei nur am Rande erwähnt. Schon sehr bald hat Hoyle herausgefunden, daß mit Siddons Verschiedenes nicht stimmt. Und als man ihn schließlich aus dem Wege räumen will, tippt er sofort auf Siddons als den Auftraggeber. Die GEISTERBRIGADE arbeitet längst mit. Um Siddons beginnt sich ein unsichtbares Netz zusammenzuziehen, enger und immer enger — bis er eines Tages in der Falle sitzt. Alec Hoyle ist es, der herausfindet, was es mit dem Tode Jim Siddons, Harolds Bruder auf sich hat ... ." {Klappentext}

2019-09-02s019

H. C. Springer
Das Todeshoroskop
[aussen: Das Todes Horoskop]

untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5715 | 000K




Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan eines Umschlagbildes!

2019-09-02s018

H. C. Springer
Titanen der Unterwelt
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reihe Merceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5714 | 000K


"In Chikago geht der Schrecken um. Friedliche Bürger werden Augenzeugen von Strassenschlachten und manch Unbeteiligter wird zufällig Opfer eines gnadenlosen Bandenkrieges." {Klappentext}

2019-09-02s017

H. C. Springer
Der Stern von Indien
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [1959]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz lt. IBL1 erster Roman des Autors bei Merceda
nachweis / kat INT | IBL1 5713 | 000K


2019-09-02s016

H. C. Springer
Sie starben für ein Bündel Dollar
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe Merceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5712 | 000K


"Im Steindschungel der Riesenstadt New-York ist der Sohn eines reichen Bankiers entfuhrt worden. Die verzweifelten Eltern, Mr. und Mrs. Rivenburgh, wenden sich in ihrer Not an den Privatdetektiv Mike Mac Laine, dessen Agentur einen ausgezeichneten Ruf hat. Gemeinsam mit seinem draufgängerischen Mitarbeiter Jim Comber versucht Mac Laine, den Gangstern das gekidnappte Kind wieder abzujagen. Um jedoch jedes Risiko möglichst auszuschalten, zieht Mac Laine die Stadtpolizei und das F. B. I. hinzu. Schon bald müssen die Kidnapper erkennen, daß Mike Mac Laine und das F. B. I. ihnen hart auf den Fersen sind. Für sie gibt es jetzt nur noch die Alternative, entweder sofort das Lösegeld zu kassieren und zu fliehen, oder zu sterben; denn Kidnapper werden mit dem Tode bestraft.
Wenn es sie, verehrter Freund der spannenden Crime-Story interessiert, ob es Mike Mac Laine und dem F. B. I. gelingt, die Gangster zu fangen und das gekidnappte Kind zu retten, dann lassen Sie sich durch nichts davon abhalten, diesen Thriller der Superklasse zu lesen." {Klappentext}



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan eines Umschlagbildes!

2019-09-02s015

H. C. Springer
Das schleichende Grauen
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reihe Merceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5711 | 000K

2019-09-02s014

H. C. Springer
Der Schatten von Soho
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5710 | 000K

2019-09-02s013

H. C. Springer
Der reissende Wolf
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reihe Merceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5709 | 000K

2019-09-02s012

H. C. Springer
Die Rache der Mörderin
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [1960]
gebunden - 8° -  253 S.
reihe-
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5708 | 000K


2019-09-02s011

H. C. Springer
Morgen werde ich dich töten
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  256 S.
reihe-
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5707 | 000K



Ich danke Bernd Kratochwil für den Scan des Umschlagbildes.

2019-09-02s009

H. C. Springer
Mörder mit Karriere
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1962]
gebunden - 8° -  251 S.
reihe-
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5706 | 000K


"Ganz langsam zog sich der Lichtkegel auf der Querwand zusammen, die den ersten Teil des Kellerganges beschloß. Wood bewies auf jeden Fall Mut, selbst wenn man dabei die Tatsache berücksichtigte, daß er eine Waffe schußbereit in der Hand hielt. Shoon zog die Tür auf, vor der er stand, und trat in einen dunklen Verschlag. Der Raum hatte keine Fenster. Es war kalt und feucht, und es roch nach verfaultem Holz. Als Shoon ein paar Schritte zurückgelegt hatte, stolperte er über etwas. Er kniete nieder, und seine Hände berührten eine gefesselte und reglos liegende menschliche Gestalt. Sekunden später warf er sich zur Seite. Wood hatte sich nach vorn geschnellt, stand jetzt mit dem Rücken an der Querwand und schoß zwei-, dreimal in den abzweigenden Gang. Eines der Geschosse schlug unmittelbar über Shoons Kopf in die Mauer.
Amos Shoon preßte sich an die Wand des Vorschlages. Er wußte, sein Gegner brauchte nur noch wenige Schritte zu machen, dann gab es kein Ausweichen mehr.
Das ist eine Leseprobe aus dem neuen Springer-Roman „Mörder mit Karriere", — — — ein Kriminalroman, wie man ihn sich wünscht."  {Klappentext}




2019-09-02s010

H. C. Springer
[Die] Maske des Todes
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reiheMerceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Copyright Wiesemann
nachweis / kat INT | IBL1 5705 | 000K


""Um Geldfälschungen großen Ausmaßes auf die Spur zu kommen, wird ein F. B. I. - Sonderteam eingesetzt. Captain Macky Owens, der Leiter dieses Teams, erkennt bald, daß er es mit Verbrechern zu tun hat, die mit teuflischer Gerissenheit vorgehen. Für das F. B. I. — Team kann in diesem erbarmungslosen Kampf mit der Unterwelt nur die Devise: „Schieß oder stirb!" gelten. Erfolgreich können sie nur sein, wenn es Captain Owens gelingt, dem „Kopf der Verbrecherbande die Larve, hinter der er sich verbirgt, die „Maske des Todes" vom Gesicht zu reißen." {Klappentext}




2019-09-02s008

H. C. Springer
Der Mann mit dem Tick
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reiheMerceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5704 | 000K


"Wer verursachte die unheimliche Mordserie, die ganz London in Schrecken versetzte? Etwa ...
 Was würden sie tun, wenn sie im Besitz einer grossen Menge von halben Pfundnoten wären? Vermutlich würden sie unter allen Umständen versuchen, auch an die fehlende Hälfte der Geldscheine heranzukommen." {Klappentext}

2019-09-02s007

H. C. Springer
Manchester kennt kein Erbarmen
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  255 S.
reiheMerceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Copyright by Wiesemann
nachweis / kat INT | IBL1 5703 | 000K


"Als in der Weltstadt London in-nerhalb kurzer Zeit drei Menschen qualvoll an den Folgen von Säureattentaten sterben, schaltet sich der bekannte Kommissar Harry Lead von Scotland Yard in die Fahndung nach dem unheimlichen Mörder ein. Doch auch er kann es nicht verhindern, daß der gesuchte Verbrecher noch mehr Menschen tötet. Der Kommissar muß vielmehr erfahren, daß der Säuremörder nicht nur gnadenlos, sondern auch äußerst raffiniert zu Werke geht. So entschließt sich Harry Lead, bei der Fahndung nach dem Verbrecher sein eigenes Leben aufs Spiel zu setzen da er weiß, daß es sonst für viele Menschen kein Entrinnen mehr vor diesem Mörder gibt." {Klappentext}

2019-09-02s006

H. C. Springer
Kein Entrinnen
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Merceda-Verlag | Albachten b. Münster i. Westf. [um 1963]
gebunden - 8° -  256 S.
reiheMerceda-Crime-Story
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 5702 | 000K


"Als in der Weltstadt London in-nerhalb kurzer Zeit drei Menschen qualvoll an den Folgen von Säureattentaten sterben, schaltet sich der bekannte Kommissar Harry Lead von Scotland Yard in die Fahndung nach dem unheimlichen Mörder ein. Doch auch er kann es nicht verhindern, daß der gesuchte Verbrecher noch mehr Menschen tötet. Der Kommissar muß vielmehr erfahren, daß der Säuremörder nicht nur gnadenlos, sondern auch äußerst raffiniert zu Werke geht. So entschließt sich Harry Lead, bei der Fahndung nach dem Verbrecher sein eigenes Leben aufs Spiel zu setzen da er weiß, daß es sonst für viele Menschen kein Entrinnen mehr vor diesem Mörder gibt." {Klappentext}