2017-04-18r054

Ramona
Zur Hochzeit gezwungen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Baron Hasso von Herrenberg's Gut ist stark verschuldet. Das nutzt der reiche Bankdirektor Ludwig Wolff aus, um ihm seine Tochter Christine zuzuführen." {Werbetext}

2017-04-18r053

Ramona
... wohin die Liebe führt
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r052

Ramona
Wirst du warten können
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, [s.l.] [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 240 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r051

Ramona
Wieviel gilt Dein Wort?
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r050

Ramona
Wie lieb ich dich - und muss doch scheiden
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [um 1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


"Es kostete Antje Melchior fast unmenschliche Kraft, sich nichts anmerken zu lassen, als sie zufällig ein Gespräch belauschte, das ihr die Gewißheit gab, daß sie unheilbar krank sei und nur noch kurze Zeit zu leben habe. Und dies gerade jetzt, da die Liebe, die ganz große Liebe in ihr Herz gezogen war. In wenigen Monaten wollten sie und der junge Arzt Wulf Geroden heiraten. Blutenden Herzens entschließt sich Antje, aus Wulfs Leben zu scheiden. Heimlich verläßt sie die Stadt. Sie will Wulf nicht mit ihrem Schicksal belasten. Er soll glauben, sie habe ihn verlassen. Da merkt sie, daß sie von dem geliebten Mann ein Kind unter dem Herzen trägt. Was soll nun werden? Wulf hat Antje voller Verzweiflung überall gesucht. Doch all sein Suchen war vergeblich. Endlich, endlich erhält er einen Hinweis. Er eilt sogleich zu ihr. Als Arzt sieht er sofort, wie es um Antje steht. Als Antje ihm einen Sohn schenkt und danach still und ermattet stirbt, ist Wulf verzweifelt. Er übergibt seinen Sohn der alten Jula, Antjes treuer Kinderfrau, und Doris Heiborn, seiner Assistentin, die ihn — unerwidert und von Wulf nicht bemerkt — seit langem heimlich liebt, und reist in die Welt. Mit bangem und hoffendem Herzen wartet Doris auf seine Rückkehr. Aber Wulf kehrt nicht zurück. Er kann und will Antje nicht vergessen, bis eines Tages endlich .. . Was da geschieht, liebe Leser, das erzählt Ihnen die beliebte Ramona in diesem wahrhaft packenden und tief ergreifenden Roman." {Klappentext}

2017-04-18r049

Ramona
Wenn Lippen schweigen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2017-04-18r048

Ramona
Wenn Herzen irren
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r047

Ramona
Wenn die Heide träumt
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r046

Ramona
... wenn die Heckenrosen blühn
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Graf Harald lebte allein mit seiner achtzehnjährigen Schwester Annegret auf Schloß Upholm. Die Eltern sind tot. Der Graf ist ein Frauenfeind, vor vielen Jahren hat er eine große Enttäuschung erlebt.
Seine ganze Liebe und Fürsorge wandte er nun Annegret zu. Um sie zu zerstreuen, will er die neue Lehrerin des nahen Dorfes bitten, Annegret Musikunterricht zu geben.
Doch wie erschrocken und erstaunt ist er, als sich die neue Lehrerin nicht als älteres würdiges Fräulein erweist, sondern als ein junges schönes Mädchen, von natürlichem Liebreiz und herzlicher Frische.
Er kann seine Einladung nicht mehr rückgängig machen, aber sofort verschließt sich sein Herz und er behandelt Kathrin Wehner mit Unnahbarkeit und Arroganz.
Für Kathrin beginnt nun eine schmerzlichsüße Zeit. Bald weiß sie, daß sie Harald liebt, doch tief verschließt sie ihre Liebe in ihr Herz.
Und Harald?
Hartnäckig wehrt er sich gegen sein Gefühl, bis...
Doch gerade, als er sich Kathrin erklären will, trifft er sie mit einem anderen Mann. Er kennt ihn nicht und hält ihn für ihren Liebhaber. Hell flammt seine Eifersucht und sein Mißtrauen auf. Ohne Kathrin anzuhören, stößt er sie zurück.
Und er hätte zwei Menschen unglücklich gemacht, sich und Kathrin, wenn Kathrin nicht...
Doch das lesen Sie bitte mit großer Freude und Spannung in diesem wunderschönen Roman!" {Klappentext} 

2017-04-18r045

Ramona
Weine nicht mehr, Prinzessin
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r044

Ramona
Weil sie es verschwieg
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r043

Ramona
Was tat ich dir, Anna Maria
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r042

Ramona
Was hast du mir angetan
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Als einzige Tochter reicher Eltern könnte Karin Larsen ein wunderbares Leben führen, wenn sie nur diesen mittellosen Assistenzarzt Dr. Bernhard Rasmuss lassen würde, wie ihre Eltern meinen.
Aber kann man sich die Liebe aus dem Herzen reißen? — Nein, Karin kann es nicht. Obgleich sie weiß, daß ihr alles mögliche an Kämpfen und Verzicht bevorsteht, folgt sie ihrem liebenden Herzen.
Es wird eine stille Hochzeit — ohne die Eltern, die sich nach einer aufregenden und dramatischen letzten Aussprache von ihr losgesagt haben.
Karin reist mit ihrem Mann weit, weit fort, dahin, wo Dr. Rasmuss eine Anstellung in einer Klinik übernommen hat.
Und nun kommt es genau so, wie ihre Eltern es ihr vorausgesagt haben. Karin vereinsamt an der Seite ihres Mannes. Ihr Herz hungert nach Liebe, aber der Mann kennt nur seine Arbeit, seinen Beruf, seine Forschung. Jede Stunde gehört seinen Patienten und kaum eine Viertelstunde seiner Frau.
Seine Oberschwester hat mehr von ihm als seine Frau — Oberschwester Katarina, in der eine leidenschaftliche Liebe zu dem Arzt entbrannt ist, und die keine Gelegenheit ungenutzt läßt, in Bernhard Rasmuss Mißtrauen gegen seine junge Frau zu säen.
Als Karin die Vereinsamung nicht mehr ertragen kann, stürzt sie sich in einen Trubel geselliger Vergnügungen. Bernhard mißversteht eine an sich harmlose Situation: er vergißt sich und weist Karin aus dem Haus.
Immer weiter zieht Oberschwester Katarina Dr. Rasmuss in ihr Netz. Schon glaubt sie gesiegt zu haben, da erwacht er aus seiner Verblendung. Doch nun ist es zu spät. Karin ist weg, er hat sie ja fortgetrieben.
Ist es wirklich zu spät?" {Klappentext} 

2017-04-18r041

Ramona
Warum lieb ich dich nur so sehr?
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r040

Ramona
Von Sehnsucht getrieben
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r039

Ramona
Verleugnet um der Liebe willen
untertitel[Das uneheliche Kind der Gräfin. Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [um 1970]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr149
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Sieghart Graf Mansfeld lebt mit sei­ner Tochter und einer Hausdame auf seinem Besitz, den er völlig vernach­lässigt, weil sein Interesse der Ver­gangenheit gehört. Er ist Mitglied ei­nes geheimen Ordens, der sich nach früheren Zeiten zurücksehnt und kein Interesse für die Gegenwart hat. Der Graf ist immer nur für ein paar Tage daheim und überläßt seine Toch­ter Birgitta sich selber. Auf ihren Wunsch stellt der Graf einen Haus­lehrer für seine Tochter ein, der ihre Bildung vervollkommnen soll. Lehrer und Schülerin arbeiten gern miteinander. Es bleibt nicht aus, daß sich die beiden ineinander verlieben. Sie wollen gegen den Willen des Grafen heiraten. Aus dieser Liebe stammt ein Kind, von dessen Werden die Komteß erst nach dem plötzlichen Tod des geliebten Mannes erfährt. In ihrer großen Not sucht sie Zuflucht bei ihrem alten Pfarrer, der ihr voll Güte beisteht, so daß sie ihr Kind an einem ruhigen Ort zur Welt brin­gen kann.
Ihr Vater erfährt nicht, daß seine Tochter ein Kind geboren hat. Als er sie zu der Ehe mit Gernod Graf Erbach zwingt, ist sie erst sehr un­glücklich. Sie meint, daß sie sich für immer von ihrem Kind trennen muß. Aber die Gatten finden sich wider Erwarten in Liebe zusammen, und aus der Liebe wächst die Großmut, die Graf Erbach später das Kind sei­ner Gattin anerkennen läßt. Jetzt braucht sie ihren kleinen Sohn nicht mehr zu verleugnen. Das Glück zieht ein in Schloß Erbach. Da auch Birgittas Vater ein spätes Glück findet, leben alle in Harmonie zusammen. Das uneheliche Kind der Gräfin wird an einem Ostersonntag unter dem Namen Frank Sieghart Graf Erbach getauft." {Klappentext}

2017-04-18r038

Ramona
Vergib, es geschah aus Liebe
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-0418r037

Ramona
Vergassest Du den Treueschwur ...?
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr33
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Gegen den Widerstand seines Vaters und seiner Frau holt Baron Arnim von Ulmenhorst die kleine Tochter seiner Schwester auf sein Schloß. Ilka van Dangen ist Waise, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ihr Leben verloren.
'Komödiantenkind' nennt Baronin Lisa von Ulmenhorst ihre Nichte, und das nur, weil ihre Schwägerin damals einen Musikprofessor heiratete, mit dem auch ihr Schwiegervater nicht einverstanden war. Kein Wunder also, daß auch der alte Baron nichts von der Enkelin wissen will. Doch das ändert sich schon sehr bald, als er Vergleiche anstellen kann — zwischen Ilka, der kleinen Waise, und Verena, der fast gleichaltrigen Tochter seines Sohnes Arnim. Und dann schlägt seine Abneigung in großväterliche Liebe um, sehr zum Mißfallen der Baronin und ihrer Tochter.
Die Jahre vergehen, Ilka lebt noch immer auf Ulmenhorst und hat sich zu einem bildhübschen, reizenden Teenager gemausert. Sie hat Schweres ertragen müssen, aber nie etwas gesagt. Alle Demütigungen hat sie still duldend ertragen. Denn der Haß ihrer Tante, die sehr genau weiß, daß Ilka vermögend ist, während es den Ulmenhorst's nicht gerade sehr rosig geht, hat sich nicht gelegt. Schließlich kommt es zu Komplikationen wegen des Nachbarsohnes Peter von Hagen, den Verena zu lieben glaubt. Eine harte Auseinandersetzung zwischen Ilka und der Tante ist die Folge.
Wird Ilka ihr Glück an der Seite des geliebten Mannes finden? Und werden die Baronin sowie ihre Tochter zur Besinnung kommen und erkennen, daß Haß und Intrigen nichts gegen eine große und starke Liebe auszurichten vermögen? RAMONA, die bekannte und beliebte Autorin, wird es Ihnen, sehr geehrte Leserin, in ihrem neuen, ergreifenden und mit Herzblut geschriebenen Roman verraten ..." {Klappentext} 

2017-04-18r036

Ramona
Vati, Tante Claudia soll meine Mutti werden
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Michael ist untröstlich und vergräbt sich in seinen Schmerz. Vor elf Monaten ist ihm Karin, seine geliebte Frau gestorben. Nun sind er und Holger, sein kleiner Sohn, ganz allein.
Kaum hatte die schöne, aber kalte Gitta von Sandner von Karins Tod erfahren, da nähert sie sich Michael wieder. Seinerzeit hatte sie es nur mit kaum verborgenem Zorn ertragen, daß Michael ihr Karin vorgezogen hatte.
Holger mag Gitta gar nicht. Vorwurfsvoll fragt er seinen Vati, warum er so viel mit Tante Gitta ausgehe und keine Zeit mehr für ihn habe.
Nicht nur Holger ist traurig darüber, auch Claudia, Karins ehemalige Freundin, die sich gern des verwaisten Jungen angenommen hätte.
Holger liebt seine Tante Claudia abgöttisch, aber Michael hat kein Auge für ihre stille Schönheit und ihr warmes, uneigennütziges Herz. Er spürt nicht, daß Claudia auch ihm helfen möchte, ja daß sie ihn, wie sie sich im stillen eingesteht, selbstlos liebt.
Als Gitta schon zu triumphieren glaubt, kommt Michael zur Besinnung. Endlich hat er sie durchschaut.
Da tritt eine neue Frau in Michaels Leben, in die er sich auf den ersten Blick verliebt, weil sie seiner Karin überraschend ähnlich sieht. Wie ein Sturm ist es über ihn gekommen.
Aber Holger, sein Sohn, lehnt Birgit ab. Immer wieder sucht er und ruft er nach Claudia.
Doch Michael? Und Claudia? Wie spricht ihr Herz? Wird Birgit oder Claudia Holgers neue Mutti?
Lesen Sie es in diesem packenden und tief ergreifenden Roman!" {Klappentext}

2017-04-18r035

Ramona
Und endlich sprach sein stolzes Herz
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 268 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"In allem war Inge Meinau ein Glückskind, sie nannte ihr eigen, was viele Mädchen gern besessen hätten: Haar wie feines Goldgespinst, Augen, die alle Männerblicke fesselten und einen Vater, der sie über alles liebte und ihr jeden Wunsch erfüllte.
Aber glücklich war Inge nicht. Als ihre Verlobung mit Wilfried Ahrends zerbrach, schickte ihr Vater sie nach Spanien zu Verwandten, damit sie dort leichter über ihre Enttäuschung und ihren Irrtum hinwegkomme.
Kaum hatte ihr Herz Freude und Frieden wiedergefunden, da geschah es, da begegnet sie ihrem wirklichen Schicksal: Auf einem Fest, zu dem ihre Verwandten sie mitnehmen, trifft sie Fernandez. Als sie in seine Augen sah, in seine vor Schwermut dunklen Augen, da zog es ihr Herz mit aller Macht zu ihm hin. Sie fühlte Mitleid mit ihm und spürte, daß dieser Mann an einem schweren Leide trug.
Was mochte es sein? Doch sein Stolz verschloß seine Lippen.
Voller Liebe schlug ihm ihr Herz entgegen. Auch Fernandez hätte das liebliche Mädchen am liebsten an seine Brust gerissen und bei ihr Vergessen gesucht, doch noch durfte er es nicht, noch durfte er nicht von dem sprechen, was sein Leben zerstört und ruhelos gemacht hatte.
Da überredet sie ihn, alles Vergangene hinter sich zu lassen und mit ihr nach Deutschland, zu ihrem Vater, zu kommen, zu einem neuen Anfang.
Es schien zu glücken. Doch als eines Tages Wilfried Ahrends wieder auftaucht und Inge trifft, da glaubt er, daß der andere ältere Rechte an die Geliebte habe, daß seine Liebe hoffnungslos sei, und flieht. ..
„Ich weiß, wohin er geflohen ist, mein Herz sagt es mir..." Inge bricht auf, den Geliebten zu suchen. Doch zunächst ist alles Nachforschen vergebens.
Wie sie schließlich Fernandez findet, wie sie sein dunkles Geheimnis löst und zwei Liebende sich nun für immer angehören dürfen, das erzählt die beliebte Ramona in diesem packenden Roman." {Klappentext}


2017-04-18r034

Ramona
Um deiner Liebe willen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, [s.l.] [1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r033

Ramona
Tränen, die ihr Herz verbarg
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r032

Ramona
Spielt dein Herz falsch, kleine Baroness?
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r031

Ramona
Spielball des Schicksals
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [um 1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Der junge Graf von Erlenbach lehnt sich verzweifelt gegen den harten Willen seines Vaters auf, der ihn zwingen will, die Nachbarstochter Britta von Steinfelden zu heiraten. Die Erlenbachs sind der Familie von Steinfelden verpflichtet — und durch eine Heirat wären alle Probleme gelöst. Aber Graf Mark liebt Monika Sanders, ein schlichtes Bürgermädchen, das ihm ihr reines Herz geschenkt hat und ihm felsenfest vertraut. Nie will Graf Mark seine Liebste enttäuschen! Doch das Schicksal ist stärker, und Mark führt Britta von Steinfelden zum Altar — eine ungeliebte Frau. Brittas Herz schlägt für ihren Gatten, doch vergeblich hofft sie, seine Liebe zu gewinnen. Mark kann Monika nicht vergessen. Monika aber lebt fern von dem geliebten Mann. Ihr einziger Trost in der Einsamkeit ist ihr kleiner Sohn, das Unterpfand ihrer großen Liebe zu Mark von Erlenbach. Und wieder will es das rätselvolle Schicksal, daß sich Mark und Monika wiedersehen ... Von Liebe und Leid, von schmerzlicher Entsagung und beglückender Erfüllung, kündet dieser ergreifende Roman unserer beliebten Autorin Ramona." {Klappentext}

2017-04-18r030

Ramona
Schritt in die Vergangenheit
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2017-04-18r029

Ramona
Schenk mir Zärtlichkeit ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r028

Ramona
Sabines Opfergang
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, [s.l.] [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2017-04-18r027

Ramona
Prinzessin Trotzkopf
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2017-04-18r026

Ramona
Prinzessin Kristin erkämpft ihr Glück
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-0418r025

Ramona
Nur von dir hab' ich geträumt
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r024

Ramona
... nur geduldet
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r023

Ramona
Manuela
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r022

Ramona
Liebe braucht Hoffnung
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag,  Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r021

Ramona
Leid und Glück auf Schloss Westernburg
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r020

Ramona
Laila
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r019

Ramona
Komm zurück, Marietta
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r018

Ramona
Komm zu mir zurück, Anja ...!
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r017

Ramona
Ihre Wahl war falsch
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 263 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r016

Ramona
Ihr war das Herz so schwer ... !
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr309
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Anita, eine junge Verkäuferin, glaubt fest an die Liebe, bis sie jäh aus ihren rosigen Glücksträumen gerissen wird. Als Thomas, den sie mit der ganzen Kraft ihres jungen Herzens liebt, wegen einer Erkrankung seines Vaters nach Hause gerufen wird, ahnt sie nicht, daß er nicht zurückkommen wird. Erst viel, viel später wird sie ihn wiedersehen ... aber da ist er mit einer anderen verheiratet. Und sie selbst hat ein Kind von ihm. Thomas liebt seine Frau, jedenfalls glaubte er es bis zu jenem Tage, an dem er Anita wiedersieht, an dem er erfährt, daß er einen Sohn hat. Sein Wesen verändert sich, er wird seiner Frau fremd. Dorothee spürt, daß es eine andere Frau in seinem Leben gibt. Wird sie um ihren Mann kämpfen? Oder wird Anita mit ihrem kleinen Sohn Siegerin bleiben ... ?" {Klappentext}

2017-04-18r015

Ramona
Ich warte auf dich
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r014

Ramona
Ich war so allein, Angelika
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2017-04-18r013

Ramona
Ich halte mein Wort
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F

2017-04-18r012

Ramona
Ich halte dich fest, für immer
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2017-04-18r011

Ramona
Ich bin nicht wie die andere
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F



2017-04-18r010

Ramona
Herzen im Widerstreit
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2017-04-18r009

Ramona
Halt fest dein Herz, Mignon
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Hann[oversch]-Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-04-18r008

Ramona
Grosses Glück aus kleinen Händen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F


2017-04-18r007

Ramona
Graf Peter und die beiden Schwestern
untertitel[sie lieben den selben Mann. Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT |000F


"Von der Stiefmutter vertrieben, hatte Graf Peter nach dem Tode seines Vaters schon jung die Heimat verlassen. Als er nach vielen Jahren zurückkehrt, war Burg Sonnenfels — verkauft.
Wehmütig durchstreift er die nun verwahrlosten Räume der Burg, als zwei junge Damen in den Burghof einfahren. Es sind Astrid und Dalia, die Töchter des neuen Besitzers, die die Burg für den Geburtstag ihrer Mutter herrichten sollen.
Graf Peter gibt sich nicht zu erkennen, er verschweigt, wer er ist und hilft den beiden Mädchen bei ihrer schwierigen Aufgabe.
Geduldig tut die stille Astrid ihre Arbeit, während die verwöhnte Dalia mit Peter flirtet und sich leidenschaftlich in ihn verliebt. Auch Peter ist von Dalias rassiger Schönheit beeindruckt. Und doch wird er einen letzten Zweifel nicht los, ob Dalia die richtige Frau für ihn ist.
Der Geburtstag rückt heran. Mit einem großen Fest wird die Einweihung der Burg begangen, doch Peter zieht sich in sein kleines Jagdhaus zurück.
Und dort geschieht das Unglück. Peter wird schwer verletzt und wäre verblutet, wenn ihn Astrid — beunruhigt durch sein Fernbleiben — nicht gesucht und gefunden hätte.
Da fällt es wie Schuppen von seinen Augen und nun weiß er, wen er wirklich liebt.
Doch noch offenbart er sich nicht. Astrid soll sich erst zu ihm bekennen, zu dem unbekannten Mann, von dem noch niemand ahnt, weder Dalia noch Astrid, wer er ist.
Doch als es geschieht, da...
Was nun passiert, das lesen Sie, liebe Leser, in diesem packenden und überraschungsvollen Roman." {Klappentext}

2017-04-18r006

Ramona
Graf Friedrichs heimliche Liebe
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag, Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Als Kinder schon hatten sie zusammen gespielt: Anuschka Bergen vom Gartenhaus und die beiden jungen Grafen Andreas und Friedrich.
Inzwischen war Anuschka zu einem wunderschönen jungen Mädchen herangewachsen. Nun betrachtete Andreas sie mit begehrlichen Augen.
Gral Friedrich sah es mit Sorge und Eifersucht, fürchtete er doch, daß der leichtsinnige Andreas Anuschka ins Verderben stürzen könnte.
Anuschka in ihrer jugendlichen Unerfahrenheit war von Andreas' Charme betört. Sie erkannte nicht, daß Andreas nur mit ihr spielte.
Mehr als einmal versuchte Friedrich, ihr die Augen zu öffnen, aber Anuschka sah und hörte nicht. So mußte er schweigen und verschloß seine Liebe für Anuschka tief in sein Herz.
Eines Tages geschah es: bei einem Ball versuchte Andreas, Anuschka zu überrumpeln.
Plötzlich erkannte sie sein skrupelloses Spiel. Und wie ein Traumbild stand Friedrichs ernstes Gesicht vor ihr auf.
Doch noch ist der Weg weit, daß einer des anderen Liebe erkennt.
Wie die Liebenden trotz vieler Widerstände dennoch endlich zusammenfinden zu einem -wunderbaren Glück,
das erzählt Ramona packend und ergreifend in diesem schönen Roman." {Klappentext}