2016-05-28j033

Jella Jürgen
Lass mich nicht allein, Vati
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Hann[oversch] Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2016-05-28j032

Jella Jürgen
Kinderaugen betteln dich an
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2016-05-28j031

Jella Jürgen
Ich warte auf ein Wort von Dir, Alexa!
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 275 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j030

Jella Jürgen
Ich tat es für dich, Holger ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr151
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F



2016-05-28j029

Jella Jürgen
Ich kämpfe um Dein Herz, stolze Frau ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag Paul Feldmann KG | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2016-05-28j028

Jella Jürgen
Die Herrin vom Finkenhof
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notizErscheinen nicht gesichert
nachweis / katINT | 000F

2016-05-28j027

Jella Jürgen
Herz am Scheidewege
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2016-05-28j026

Jella Jürgen
Frauen um Karsten von Hall
[aussen: Frauen um Carsten von Hall]
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Wie glücklich war die Ehe zwischen Karsten von Hall und seiner jungen Frau Janna!
Als sie nach wenigen Jahren starb, war Karsten untröstlich.
Auf diesen Augenblick hatten Eleonore und Alexa gewartet. Jede hatte Jannas Glück mit Neid und Mißgunst verfolgt. Jede machte sich nun Hoffnungen, Karstens zweite Frau zu werden. Mit List und Tücke und Verleumdungen kämpfen sie um Karstens Gunst, bis es Alexa schließlich gelang, Karsten für sich zu gewinnen.
Doch schon nach kurzer Zeit genügte der leidenschaftlichen Alexa der ruhige und ernste Karsten nicht mehr. Sie wollte reisen, jeden Tag etwas Neues erleben. So dauerte es nicht lange, bis sie Karsten betrog.
Imogen, Karstens Töchterchen aus seiner ersten Ehe mit Janna, litt unsagbar unter der Hohlheit und Kälte Alexas. Erst als Caroline Burgner als Erzieherin Imogens ins Haus kam, spürte ihr kleines Herz Liebe und Fürsorge.
Auch Karsten blieb von dem Liebreiz Carolines nicht unberührt. Als Alexa und Eleonore das merkten, beginnt das Spiel der Intrigen aufs neue.
Caroline schwebt, ohne es zu wissen, in höchster Gefahr. Da aber schlägt das Schicksal zu.
Wie es die Schuldigen entlarvt und bestraft, Imogen eine neue Mutter und Karsten endlich ein wahres Liebesglück schenkt,
das schildert Jella Jürgen mit Spannung und Dramatik in diesem ergreifenden Roman."{Klappentext

2016-05-28j025

Jella Jürgen
Es fiel ein Reif in der Sommernacht
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j024

Jella Jürgen
Er nannte sie Prinzessin
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j023

Jella Jürgen
Er gab ihr die Heimat wieder
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Als ihre Eltern bei einem Autounfall tödlich verletzt werden, steht Simone Ebeling ganz allein da. Nun kann sie das verschuldete Gut ihrer Eltern nicht mehr halten.
Hartherzig nutzt Max Hartwig seine Chance aus. Als Simone sich weigert, seinen Sohn Joachim, der das Mädchen leidenschaftlich begehrt, zu heiraten, erwirbt er alle Schuldscheine und treibt Simone von Heimat und Hof. Noch ahnt Simone nicht, daß Max Hartwig ein lange vorbereitetes schändliches Spiel mit ihr und ihren Eltern trieb.
Simone ist ganz arm geworden und verdient sich in einer Gastwirtschaft ihr Brot. Dort lernt sie einen Mann kennen, der an ihrem Schicksal tiefen Anteil nimmt, ja sie im Stillen innig liebt. Rolf Sassmann beschließt, Simone beizustehen und, wenn auch sie ihn liebt, sie um ihr Ja-Wort zu bitten . ..
Rolf ist reich. Heimlich kauft er das Gut und löst alle Schuldscheine ein.
Mark Hartwig tobt, daß ihm ein anderer das Gut weggenommen hat. Und Joachim, sein Sohn, setzt nun in seiner Leidenschaft alles auf eine Karte. Er will und muß Simone erringen. Durch eine große Intrige trennt er Simone und Rolf und zwingt das Mädchen, mit ihm zu fahren.
Aber sein Plan mißlingt.
Wie das Schicksal die Liebenden schließlich wieder zusammenführt und Simone die Heimat und ihnen beiden Frieden und Glück schenkt,
das erzählt Jella Jürgen packend und dramatisch in diesem tief ergreifenden Roman."{Klappentext}

2016-05-28j022

Jella Jürgen
Endlich darf ich Dir gehören
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2016-05-08j021

Jella Jürgen
Einmal sehen wir uns wieder
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2016-05-28j020

Jella Jürgen
Ein Märchen wurde Wirklichkeit
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Als der reiche Rolf Wagner ein großes Fest gibt, kommt, als eins der Serviermädchen ausfällt, die junge Gabriele Hallert zur Aushilfe. Ihr Vater ist Werkmeister in Wagners Fabrik.
Gabriele staunt, welche Pracht in der herrlichen Villa herrscht und wie sich die große Gesellschaft benimmt. Aber in ihr ist kein Neid. Ihr Herz ist in ihrer kleinen Welt glücklich und zufrieden.
Rolf Wagner ist von der reinen Mädchenhaftigkeit Gabrieles tief beeindruckt. Er, der alles hat, dem alle schmeicheln, ist im Grunde doch einsam. So bittet er Gabriele um ein Wiedersehen.
Für Rolf Wagner tut sich mit Gabriele eine ganz neue Welt auf. Er lernt auf einmal, was echte Menschlichkeit bedeutet, und bald blüht eine innige Liebe zwischen den beiden Menschen auf.
Doch noch kommt es nicht zur Erfüllung.
Wie, was wie ein Märchen begann, endlich Wirklichkeit wird, das erzählt Jella Jürgen in diesem packenden und ergreifenden Roman."{Klappentext}


2016-05-28j019

Jella Jürgen
Ein Leben lang ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2015-08-28j018

Jella Jürgen
Ein Kind für Gräfin Isabella
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F



2016-05-28j017

Jella Jürgen
Du Licht in meiner Finsternis
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Hann[oversch] Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 260 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Aus großen blauen Augen schaut die blonde neunzehnjährige Urssa von Borow in die Welt. Ein halbes Kind ist sie noch. Sie ahnt nicht, welche Mühe es ihr-Mutter kostet, nach außenhin den Anschein von Wohlstand zu wahren. In Wirklichkeit ist die Baronin von Borow bitter arm. Ihre große Hoffnung ist eine reiche Heirat. Schon auf der ersten großen Gesellschaft, an der sie mit Urssa teilnimmt, hat sie Glück. Eberhard Deregger, der junge Sohn eines reichen Industriellen, verliebt sich in das junge schöne Mädchen. Bald darauf feiern sie ihre Verlobung. Frau von Borow ist überglücklich. Urssas Zukunft ist nun gesichert. Und auch für sie selbst hat jetzt alle Not ein Ende. Doch die erste gemeinsame Reise der beiden Verlobten wandelt alles. Das Schilf, auf dem sie fahren, verunglückt. Während Eberhard nur an sich und seine Rettung denkt, setzt ein anderer Mann, ein Fremder, sein Leben ein, um Urssa zu retten. In Urssa geht eine tiefe Wandlung vor. Sie kann den Mann nicht vergessen, dem sie ihr Leben zu danken hat. Unwiderstehlich zieht es ihr Herz zu ihm hin. Jetzt erst weiß sie, was wahre, tiefe Liebe ist. Doch der Fremde stößt sie zurück. Er ist verbittert und krank. Seine tapfere Rettungstat kostete ihn sein Augenlicht. Eines Tages kommt ein junges Mädchen als Sekretärin und Pflegerin in sein Haus. Es ist Urssa. Er weiß nicht, wer sie ist. Langsam gewinnt sie sein Herz. Da geschieht das Unerwartete: er wird geheilt und kommt aus der Klinik sehend wieder nach Haus. Urssa weiß es noch nicht, als er ihr zögernd entgegenschreitet. Da erkennt sie es und erschrickt. Muß sie nicht fürchten, daß er sie zürnend - wie schon einmal - von sich weist? Ihren Schicksalsweg, liebe Leser, erzählt Ihnen Jella Jürgen in diesem packenden und menschlich ergreifenden Roman.." (Klappentext)

2016-05-28j016

Jella Jürgen
Du bist die Welt für mich
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2016-05-28j015

Jella Jürgen
... die Sehnsucht will nicht schweigen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Hann[oversch] Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 269 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j014

Jella Jürgen
Die falsche Braut
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Keine Ehe könnte glücklicher sein als die zwischen Graf Joachim von Rosen und seiner Frau Liane, wenn ihnen endlich auch noch ein Kindchen geschenkt würde.
Nach sieben Jahren ist es endlich so weit. Aber das Glück wandelt sich in tiefes Leid: bei der Geburt der kleinen Rose-Fee stirbt Gräfin Liane.
Graf Joachim ist verzweifelt. Er vergräbt sich so in seine Trauer, daß er weder sein kleines Töchterchen ansieht noch Sophia von Ho-henfall, eine junge Verwandte Lianes, die voller Aufopferung für Rose-Fee sorgt und den Grafen aus seinem Gram herausreißen möchte, denn sie fühlt tiefes Mitleid und innige Liebe für ihn.
Aber Joachim merkt nichts davon. Erst als er während einer Geschäftsreise zufällig einer früheren Freundin, der leidenschaftlichen Mal-wine de Campa begegnet, gewinnt er wieder Interesse am Leben. Ja, Malwine erreicht es, daß Joachim sich mit ihr verlobt. Sie hatte es nie verwunden, daß Joachim ihr damals Liane vorzog, und sonnt sich nun in ihrem Triumph.
Die kleine Rose-Fee und die junge und schöne Sophia von Hohenfall sind ihr dabei lästig und sie sinnt darauf, wie sie sie entfernt.
Sophia hat sie schon aus Schloß Rosen vertrieben. Als sie gar Rose-Fee sträflich vernachlässigt, da endlich wacht Joachim auf.
Wie Schleier fällt es ihm von den Augen. Plötzlich erkennt er, was wahre, selbstlose Liebe ist. Er fühlt beglückt, wie sein Herz sich auftut und wie es nur noch Platz hat für Rose-Fee und seine geliebte Sophia.
Ein tief ergreifender und ungewöhnlich packender Roman!" {Klappentext} 

2016-05-28j013

Jella Jürgen
Der Graf war nicht ihr Vater ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr72
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Als die in aller Welt gefeierte Pianistin Kirsten Warnecke von einem Konzert nach Haus zurückkehrt, erwartet sie ein Mann. Über ein Jahr lang haben die beiden sich nicht gesehen — zwei Menschen, die eine unheilvolle Leidenschaft miteinander verbindet. Und ein Kind: Petra, inzwischen schon dreizehn Jahre alt. Als Kirsten Warnecke so plötzlich Dieter Haller gegenübersteht, schlagen die Wogen der Leidenschaft wieder über ihr zusammen. Und als wenig später ihre Mutter stirbt, bei der Petra lebt, bricht sie kurzerhand alle Zelte hinter sich ab, nachdem sie ihr Kind dem Mann überlassen hat, der Petras Vater zu sein glaubt: Wilm Graf Kirchberg.
Das Kind gewöhnt sich schnell ein auf Kirchberg, obwohl des Grafen zweite Frau nichts von Petra wissen will. Sie hat ganz eigene Anschauungen, lebt ein Leben für sich und hält auch von ehelicher Treue nicht sehr viel.
Die Jahre vergehen. Kirsten hat längst Dieter Haller geheiratet und zieht mit ihm durch die Welt. Petra wird größer und älter und reift zu einem entzückenden Teenager heran. Graf Wilm, dessen zweite Frau einem Unglücksfall zum Opfer fiel, kümmert sich rührend um die vermeintliche Tochter und steht eines Tages vor dem Problem, daß Harald, sein Sohn aus erster Ehe, Petra liebt. Niemand weiß, daß Petra des alten Grafen Kind ist. Auch Harald nicht. Eines Tages muß Graf Wilm dem Sohn reinen Wein einschenken. Petra verläßt niedergeschlagen und traurig Kirchberg und wohnt nun bei ihrer Mutter, die — gerade vierzigjährig — allein lebt. Als sie nach einem Unfall gelähmt blieb, verließ der Gatte Petras Mutter. Wird Kirsten Warnecke den Mut finden, die Wahrheit einzugestehen? Denn nur dann können Petra und Harald glücklich werden und vor den Traualtar treten.
Ein ergreifender Roman um Menschenschicksale ..." {Klappentext}

2016-05-28j012

Jella Jürgen
Der Graf und die Waise
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j011

Jella Jürgen
Der blinde Graf und die Liebe
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Corinna hatte jung geheiratet. Doch wie ist all ihr gutes Wollen, all ihre Liebe bitter enttäuscht worden! Jetzt ist sie wieder frei und hat eine Stelle als Gesellschafterin bei Graf Ingo von Bergfelde angenommen. Corinna hatte in Graf von Bergfelde einen alten, kranken Mann erwartet. Ingo jedoch steht in den besten Jahren. Aber ein schweres Schicksal hatte ihn geschlagen: eine Verwundung hatte ihn erblinden lassen und ihm allen Glauben an eine glückliche Zukunft geraubt. Ingos Schicksal erschüttert Corinna, weiß sie doch, was Leid bedeutet. Bald liebt Graf Ingo die zarte Corinna, aber kein Wort kommt über seine Lippen. Voller Neid und Mißgunst hatten Ingos einzige Verwandte, Norma und ihr leichtsinniger Bruder Klaus, Ingos Liebe zu Corinna erkannt, hoffte doch Norma, selbst einst Ingos Frau zu werden, um in den Besitz des Reichtums und des Vermögens des Grafen zu kommen. Es wäre ihnen gelungen, wenn nicht Corinna ihr Komplott durchkreuzt hätte. Ist nun der Weg frei für Ingos und Corin-nas Glück? Doch noch einmal schlägt das Schicksal zu, dann aber schenkt es ihnen das größte Glück, als Graf Ingo, nunmehr sehend und strahlend, Corinna für immer in seine Arme schließt. Ein wunderschöner, tief ergreifender und packender Roman!" {Klappentext}

2016-05-28j010

Jella Jürgen
Das geborgte Glück
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Renate Werner hatte gerade eine schwere Enttäuschung hinter sich. Ernst und zuverlässig tat sie ihre Arbeit als Sekretärin bei Rolf Hiller, aber ihr Herz war tot und leer.
Da trat ein Ereignis ein, das ihr Leben ändern sollte. Rolf Hiller hatte in der fernen Heimatstadt eine Mutter, die aus mütterlicher Fürsorge und Liebe ihren Sohn liebend gern verheiratet sah. Immer wieder quälte sie ihn mit ihrer Bitte.
Da kam dem lustigen Gert Wichmann, Rolfs bestem Freund, eine Idee. Er diktierte einen Brief, den Rolf — mehr zum Spaß, um seine Ruhe zu haben — unterschrieb, in dem stand, daß er vor kurzem geheiratet habe und glücklich sei.
Wenige Tage später rief Liselotte Hiller Rolf an und lud ihn mit seiner ,Frau' zum Urlaub nach Hause ein. Alle Ausflüchte Rolfs halfen nichts, er mußte zusagen.
Rolf ist nun in argen Nöten. Woher soll er so schnell eine Frau nehmen? Als er nicht mehr ein noch aus weiß, fragt und bittet er Renate, die nach langem Zögern und allein, um Rolf zu helfen, ja sagt.
Und beide fahren los.
Auf dieser Reise merkt Rolf zum ersten Mal, was für ein reizendes und entzückendes Mädchen Renate ist. Und Renate? Auch ihr gefällt Rolf, der sich tadellos benimmt und die Situation in keiner Weise ausnutzt.
Drei Wochen spielen sie nun eheliches Glück. Rolfs Mutter ist tief befriedigt und freut sich rührend an der Liebe ihrer ,Kinder'.
Rolf und Renate jedoch haben bald ein schlechtes Gewissen. Jeder liebt den anderen, aber jeder glaubt, daß es, wie vereinbart, nur Spiel ist.
Wie aus dem Spiel Ernst wird, aus dem geborgten Glück das wahre, wirkliche Glück entspringt, das erzählt Jella Jürgen, unsere beliebte Autorin, Ihnen packend und reizend in diesem schönen, sehr gefühisstarken Roman." {Klappentext} 

2016-05-28j009

Jella Jürgen
Bruderhass auf Schloss Deggendorn
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F



2016-05-28j008

Jella Jürgen
Bis ans Ende aller Tage ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 239 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2015-05-28j007

Jella Jürgen
Bei mir wirst du glücklich sein
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2016-05-28j006

Jella Jürgen
Aufs Glück muss man warten können
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | [s.l.] [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 252 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j005

Jella Jürgen
Auch dir leuchtet ein Stern
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Hann[oversch] Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 261 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j004

Jella Jürgen
Armes kleines Blumenmädchen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Hann[oversch] Münden [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Lore stand ganz allein in der Welt. Ihre Eltern waren früh gestorben. Ihren Lebensunterhalt verdiente sich das liebliche junge Mädchen als Blumenbinderin.
Eines Tages öffnet sich die Tür und herein kommt ein Mann, der sie tief beeindruckt. Sie schauen sich in die Augen ...
So begann ihr Schicksal.
Auch Rainer von Orth kann das junge Mädchen nicht vergessen. Als er Tage später sie wieder aufsuchen will, ist sie nicht mehr im Geschäft. Frau Wendland, die Inhaberin, hat Lore entlassen.
Voller Sehnsucht sucht Rainer Lore in der ganzen Stadt. Doch all sein Suchen ist vergebens. So hat Maja Larsen, Rainers ehemalige Geliebte, leichtes Spiel, ihn wieder für sich zu gewinnen.
Lore hat schwere Tage hinter sich. Endlich findet sie eine neue Anstellung. Sie wäre glücklich, wenn — — ja wenn jener Mann nicht wäre, den sie nicht vergessen kann und nach dem ihr Herz sich unablässig sehnt.
Da führt der Zufall die beiden Menschen wieder zusammen, doch diese Begegnung wird Lore zum Verhängnis. Lore ist nicht allein, und Rainer mißdeutet eine Situation: er hält Lore nun für ein leichtlebiges, verworfenes Geschöpf und verachtet sie.
Lore flieht. Maja Larsen aber triumphiert.
Und was tut Rainer, ehe ihm der Schleier von den Augen fällt?
Sie lesen es in diesem menschlich tief gefühlten Roman, der packend und ergreifend das Schicksal einer großen Liebe schildert." {Klappentext} 

2016-05-28j003

Jella Jürgen
Arme kleine Komtess Dagmar
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j002

Jella Jürgen
Allein, immer nur allein ...
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag | Marl [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-05-28j001

Jella Jürgen
Aber das Herz ist von Adel
untertitel[Frauenroman]
original -
bibdat Zwei Schwalben-Verlag | Gertenbach [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000F