2019-07-09s030

Sara Seale
Die zweite Frau
untertitel[Frauen]Roman
original WINTERSBRIDE, deutsch von Hilde Passow-Kernen
bibdat Scherz Verlag, Bern [1954]
gebunden - 8° - 270 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F


2019-07-09s029

Sara Seale
Die verbotene Insel
untertitel[Frauen]Roman
originalTHE FORBIDDEN ISLAND, deutsch von Christa Berger u. Hilde Passow
bibdatMöhring, Düsseldorf [1958]
gebunden - 8° - 286 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000F



2019-07-09s028

Sara Seale
Die Silvers
untertitel[Frauen]Roman
originalSILVER STY [THE SILVER'S STY], deutsch von Cornelia Halke
bibdatMeister Verlag, Rosenheim [1963]
gebunden - 8° - 271 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Die DNB nennt für [1964] eine 2. Auflage im gleichen Verlag.
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s027

Sara Seale
Die reiche Erbin
untertitel[Frauen]Roman
original GRACE BEFORE MEAT, deutsch von Elisabeth Weber
bibdat Winkler, Köln 1954
gebunden - 8° - 255 S.
reihe Winkler-Romane
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s026

Sara Seale
Die Kinder des Vetter Denis
untertitelRoman
originalTHESE DELIGHTS, [deutsch von Elisabeth Weber]
bibdatWinkler & Co., Köln [1954]
gebunden - 8° - 255 S.
reiheWinkler-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltungCarl Durban
notiz-
nachweis / katINT | 000F




2019-07-09s024

Sara Seale
Die Herrin von Penruthan
untertitelFrauen]Roman
original-
bibdatHestia Verlag, Bayreuth [1957].
gebunden - 8° - 281 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000F



2019-07-09s025

Sara Seale
Die Geschwister
untertitel[Frauen]Roman
originalBEGGARS MAY SING, deutsch von Eva Tabory
bibdatMeister Verlag, Rosenheim [1965]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s023

Sara Seale
Der dunkle Fremde
untertitelDie gauklerische Wahrsagung einer Zigeunerin Frauen]Roman
originalTHE DARK STRANGER, deutsch von Johanna Wiebel
bibdatHestia Verlag, Bayreuth 2. Aufl. s.a.
gebunden - 8° - 276 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat INT | DNB | 000F



2019-07-09s022

Sara Seale
Das undurchsichtige Spiel
untertitel[Frauen]Roman
originalVALENTINE'S DAY, deutsch von Cornelia Halke
bibdatMeister Verlag, Rosenheim [1962]
gebunden - 8° - 271 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s021

Sara Seale
Das seltsame Landhaus
untertitel[Frauen]Roman
originalTHE RELUCTANT LANDLORD, deutsch von Eva Tabory
bibdatMeister Verlag, Rosenheim [1968]
gebunden - 8° - 268 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s020

Sara Seale
Das Mädchen und das Einhorn
untertitel[Frauen]Roman
originalTO CATCH A UNICORN, deutsch von Eva Tabory
bibdatMeister Verlag, Rosenheim [1966]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s019

Sara Seale
Das Mädchen aus Irland
untertitel[Frauen]Roman
originalSPREAD YOUR WINGS, deutsch von Hilde Passow; Elisabeth Herter
bibdatHestia Verlag, Bayreuth [1955]
gebunden - 8° - 283 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-08s018

Sara Seale
Das Haus im Moor
untertitel[Frauen]Roman
originalTHE GENTLE PRISONER
bibdatMorgarten Verlag, Zürich [1951]
gebunden - 8° - 301 S.
reihe Die blaue Reihe
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s017

Sara Seale
Das Glück geht nicht vorbei
untertitel[Frauen]Roman
originalTHE ONLY CHARITY, deutsch von Cornelia Halke
bibdatScherz Verlag, Bern-Stuttgart-Wien [1962]
gebunden - 8° - 231 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch. - Es gibt eine weitere Ausgabe: Deutscher Bücherbund, Stuttgart 1966 (s.zweites Bild)
nachweis / kat INT | DNB | 000F




2019-07-09s016

Sara Seale
Das Glashaus
untertitel[Frauen]Roman
originalTHE HOUSE OF GLASS, deutsch von Hilde Passow-Kernen
bibdatHestia Verlag, Bayreuth [1955]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Grenzbereich zum Leihbuch
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s014

Sara Seale
Das fröhliche Herz
untertitel[Frauen]Roman
originalBARN DANCE, deutsch von Tilly Lipp
bibdatDörnersche Verlagsgesellschaft, Düsseldorf [1958]
gebunden - 8° - 279 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Die DNB nennt eine zweite - 1962 - im gleichen Verlag veröffentlichte Ausgabe.
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s015

Sara Seale
Bleib in Ottery
untertitel[Frauen]Roman
originalI KNOW MY LOVE, deutsch von Tilla Schlenk
bibdat Meister-Verlag, Rosenheim [1968]
gebunden - 8° - 223 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000F






2019-07-09s013

Sara Seale
Bekenntnis des Herzens
untertitel[Frauen]Roman
originalCHILD FRIDAY, deutsch von Elisabeth Weber
bibdat Alfred Scherz Verlag, Bern [1956]
gebunden - 8° - 239 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F




2019-07-09s012

Sara Seale
Bei Kerzenschein
untertitel[Frauen]Roman
originalBY CANDLE LIGHT, deutsch von Dorothea Manthey
bibdat Meister-Verlag, Rosenheim [1963]
gebunden - 8° - 270 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s011

Sara Seale
Aus Barmmherzigkeit
untertitel[Frauen]Roman
original CHARITY CHILD
bibdat Möhring, Düssseldorf © 1960
gebunden - 8° - 271 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F



2019-07-09s010

Sara Seale
Die Kinder des Vetters Denis
untertitelRoman
original THESE DELIGHTS, [deutsch von Elisabeth Weber]
bibdat Waldstatt-Verlag, Einsiedeln [1957]
gebunden - 8° - 282 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000F





2019-07-09s009

Washington Scott
... und fiel in die Löwengrube
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957 oder später]
gebunden - 8° - 252 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"Freiwild ist die blutjunge und energische, aber auch unerhört liebenswerte Dora Canning vom Tage ihres Eintreffens im fernen Osten an. Vielleicht wird sie eines Tages eine der ganz reichen Frauen dieser Erde sein. Ähnliches hat der Unbekannte, den ein Unbekannter (!) zu ihr nach London schickte, um sie nach Singapore zu holen, gesagt, ehe er — in ihren Armen starb. Auf der Schwelle von Innes House ist der Bote bnutal niedergeschossen worden.
Dora ist kurz entschlossen nach Singapore gereist — was freilich ihre ganzen bescheidenen Ersparnisse verschlungen hat — und dort im Hause einer neuen Freundin aufgenommen worden. Soviel hat sie inzwischen begriffen: Sie ist — vermutlich — Universalerbin ihres verstorbenen Onkels, des Zinnmillionärs Thomas Canning, aber sie kann es nicht beweisen.
Alle Personen, die ihr helfen könnten, haben nicht die mindeste Lust dazu: weder John Fitzroy, der Bankier, noch Reuben Parrish, der Prokurist ihres Onkels. Damit nicht genug, hat sie auch den Haß zweier mächtiger Geheimgesellschaften auf sich gezogen. Sowohl der „Rote Tong" als auch der „Erhabene Tong der drei Drachen" will das schutzlose junge Mädchen vernichten.
Als der sympathische Abenteurer Alec Pratt Dora zum erstenmal begegnet, ist er völlig abgebrannt und sie wie ein Zentner Mehl in einen Sack gepackt. Pillay Aiyar, ein mächtiger malaiischer Würdenträger, will Dora nach Borneo oder Celebes verkaufen. Mit todesverachtendem Mut hängt sich Pratt an die Spur der Entführten und versucht sie zu befreien. Als sie endlich frei ist, ist jedoch damit so gut wie nichts gewonnen, denn der hinterlistige Gegner im Dunkel hat noch viele Trümpfe in der Hand. Vielleicht gelingt es Alec, einen chinesischen Freund, den geheimnisumwitterten Batam Fu für Doras gerechte Sache zu gewinnen . . . Washington Scotts neuer Roman — der mit einer überraschenden Lösung endet — spielt in der Hafenstadt Singapore des Jahres 1840, im Fürstentum Johore und an der Malabarküste. Explosive Hochspannung, logische Brillanz und Liebe zum Detail zeichnen das neue Werk des beliebten Autors in besonderem Maße aus." {Klappentext}


2019-07-09s008

Washington Scott
Sklavenrevolte
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957 oder später]
gebunden - 8° - 240 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"Als Alain de la Bonne im Frühjahr 1671 mit seinem pfiffigen Diener Guy Puilett auf der Antilleninscl St. Andre landet, da ahnt er noch nicht, in welch aufregende und gefährliche Abenteuer er verwickelt werden sollte . . .
Bereits kurz nach seiner Landung nahmen die Dinge ihren Lauf. Nach der Besichtigung einer Kathedrale trifft er die bildschöne Spanierin Manuela de Portago, und erregt durch seine Bewunderung für sie den Zorn ihres Vetters, des Grafen Esteban de Lazaronto y Badajoz.
Es kommt zu einem Duell, aus dem der Marquis de la Bonne als Sieger hervorgeht. —
Die Insel St. Andre wurde erst vor kurzer Zeit von den Franzosen übernommen und -die alteingesessenen Spanier hassen die neuen Herren wie die Pest. Dazu kommt noch die unterirdisch schwelende und gärende Gefahr einer Erhebung der schwarzen Sklaven auf der Insel, die auf den Plantagen der Weißen ein entbehrungsreiches und menschenunwürdiges Dasein fristen müssen. Die Führer dieser geplanten Rebellion sind einige Weiße, die aber nur ihre eigenen trüben Ziele dabei im Auge haben.
Vom Gouverneur der Insel wird unser Freund de la Bonne mit einer ebenso geheimen wie tödlich gefährlichen Mission beauftragt: er soll den Anführern des beabsichtigten Aufstandes auf die Spur kommen, und sie unschädlich machen! — Keine einfache Aufgabe, und schon sehr bald sieht der unerschrockene Marquis sich von vielen Gefahren bedroht. Nur mit Mühe und Not einem Anschlag entronnen, gerät er in immer neue und nicht weniger todbringende Abenteuer. Aber Alain ist ein ganz an« derer Mann: er zerschlägt nicht nur den Aufrührer-Ring der Schwarzen Hand samt ihrem Herrn und Meister — sondern er gewinnt auch noch die Liebe der schönen Manuela! —
Ein Abenteuer-Roman, wie er spannender und aufregender nicht sein könnte." {Klappentext}

2019-07-09s007

Washington Scott
Der Rebell von Paramaribo
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


2019-07-09s006

Washington Scott
Nacht der Vergeltung
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 254 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"Persönlicher Umstände halber hat sich Jerry van Kessel Hals über Kopf auf der „Willemintje" nach Java eingeschifft. Die Zukunft des jungen, auf ein winziges Wartestandsgehalt gesetzten, fast mittellosen Offiziers sieht ziemlich trostlos aus. Trotz aller Tüchtigkeit hat er keine großen Chancen im Leben.
Seine bittersüße Romanze mit der ebenso zwielichtigen wie verführerischen Tanja Raven endet tragisch, weil die schöne junge Frau eines Nachts über Bord geht.
Jerry nimmt als Andenken aus Tanjas Nachlaß einen kleinen silbernen Buddha an sich — eine spontane Handlung, aus der ihm noch sehr viel Ärger erwachsen wird. Es beginnt mit der dreisten Anmaßung des angeblichen Japaners Datsun, der eben= falls an dem Buddha interessiert ist, und führt zu einem Mordversuch, dessen Opfer Jerry beinahe geworden wäre.
Für den Reist der Schiffsreise nach Batavia hat er alle Hände voll zu tun, um der blutjungen Millionenerbin Betje ter Meer beizustehen, die von ihrem Vormund an einen wildfremden Mann verkuppelt und ihres Vermögens beraubt werden soll. Mit Hilfe des geheimnisvollen Chinesen Fu Wong gelingt es den beiden, den pflichtvergessenen Paulus Bloemenfoort zu übertölpeln. Doch wieder ist es Jerry, der die Zeche dadurch bezahlt, daß er Betje heiratet.
Inzwischen hat der frischgebackene junge Ehemann das Geheimnis des silbernen Buddha enträtselt — mit dem Erfolg, daß er immer tiefer in abenteuerliche und gefährliche Affären verwickelt wird. An= istatt sich seiner jungen und schönen Frau widmen zu können, muß er sich gleich nach seiner Ankunft in Batavia mit einer mächtigen Geheimgesellschaft herumschlagen. Nach anfänglichen Erfolgen manövriert er sich und Betje in eine Lage hinein, aus der es nach menschlichem Ermessen kein Entrinnen mehr gibt. Jetzt ist guter Rat teuer . . .
Der Indische Ozean und die Insel Java des Jahres 1830 sind die erregenden Schauplätze eines abenteuerlichen Geschehens, das Washington Scott mit sicherer Kenntnis von Land und Leuten flott, einfallsreich, anschaulich und höchst spannend zu schildern versteht." {Klappentext}

2019-07-09s005

Washington Scott
Kurier nach Havanna
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 254 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"Die blutjunge, bildschöne Franca Scott — Tochter eines Amerikaners und einer Kubanerin — irrt im November 1850 durch den texanischen Hafen Corpus Christi. Sie ist auf der Suche nach einer Schiffspassage nach Havanna auf Kuba. Dort muß sie spätestens 31. Dezember die Hinterlassenschaft ihrer verstorbenen Mutter übernommen haben, andernfalls das Erbe, dessen Wert rund 300 000 Dollar beträgt, zugunsten des spanischen Staates verfällt. In der Hafenstadt erfährt sie zu ihrem Entsetzen, daß die spanische Kolonialregierung aus politischen Gründen allen Nordamerikanern die Einreise nach Kuba versperrt hat. Durch eigene Unvorsichtigkeit gerät sie gehörig in die Patsche, aus der ihr der Exilkubaner Carlos La Pansa ritterlich heraushilft. Als er von ihrer Notlage erfährt, ist er sofort begeistert, Franca ,schwarz' nach Kuba mitzunehmen, wohin er in aller Kürze mit einem ,Westentaschenpanzerschiff' der exilkubanischen Rebellen abdampfen wird. Der Panzermoniteur liegt unter dem Kommando eines ehemaligen amerikanischen Marineoffiziers auf der Miniatur-Schiffsbasis Mustang Island vertäut. Derek Hollern, ebenfalls früherer Marineoffizier, wird von den Kubanern als Erster Offizier angeworben. Corpus Christi gleicht in jenen Tagen einem Pulervaß. Parteigänger des spanischen Generalkapitäns versuchen verzweifelt, das Auslaufen des Moniteurs zu verhindern, allein ohne Erfolg. Die ,Libertas Patriaec sticht in See. Außer La Pansa und seinen Freunden sowie Franca Scott, reist Derek Hollerns Geliebte Laura Ca-stor, eine ebenso verführerische wie undurchsichtige Figur, mit — als blinder Passagier.
Wenn auch der Moniteur in einem Orkan havariert und später sinkt, so erreichen Passagiere und Besatzung doch unter tausend Gefahren heil und lebendig die Südwestküste von Kuba. Jetzt erst wird die wirkliche Stellung einiger Randfiguren deutlich. Die Ereignisse überstürzen sich. Die spanische Geheimpolizei macht auf Franca förmlich eine Treibjagd. Es gelingt ihr, Franca festzunehmen. Unter der Beschuldigung, mit der Hochverräterin Talma Spada identisch zu sein. Die Beweise gegen die völlig unschuldige Amerikanerin sind einfach erdrückend. Als auch noch Derek Hollern — den sie lieben gelernt hat — bei einem tollkühnen Befreiungsversuch den Schergen ins Netz gerät, läßt die blutjunge, sympathische Frau alle Hoffnung fahren. ,Kurier nach Havanna' — ein hinreißender Abenteuerroman aus einer wilden, gesetzlosen Zeitepoche der Neuen Welt." {Klappentext}

2019-07-09s004

Washington Scott
Im Kerker von San Ambrosio
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 256 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"In der uneinnehmbaren Hafenfestung Castellamare auf der Insel San Ambrosio herrscht als Konmmandant der spanische Hauptmann Jörge de Mena über Leben und Tod. In den tiefen Kellerverließen schmachten schiffbrüchige Gefangene einem schrecklichen Schicksal entgegen. Da nähert sich die Kogge „Cruel Queen" mit der Pestflagge an Bord dem Hafen und greift überraschend den Pulverturm an, um ihn in die Luft zu sprengen.
Die Batterien der Festung vernichten das Schiff. Da gerät die schöne Französin Marie-Madeleine de Brissac in die Gewalt des Hauptmanns, flieht in die unterirdischen geheimen Gänge, gerät in grausige Gefahren, gewinnt die junge Spanierin Juanita zur Freundin und verschanzt sich mit ihr in der Pulverkammer.
Mit Hilfe des Zwerges de Guzman entkommen die drei Gefangenen, der Brite Riley, der Spanier Brahero und der Badenser Schuster, ihrem Kerker. Sie treffen auf die beiden Frauen und brechen gemeinsam aus der Festung aus. Auf ihrer Flucht mit einem Gaffelsegler überfällt sie ein Sturm und treibt ihr Boot in die Mündung des Calle-Calle auf eine kleine Insel. Hier retten sie den Sonderbotschafter des spanischen Kaisers, Simon Gallego, vor einem qualvollen Tod im Sumpf.
Währenddessen kämpft die Streitmacht der Spanier gegen die aufsässigen Araukaner um das Silberbergwerk „San Cristobal". Nach einem atemberaubenden Wirbel wahrer Abenteuer und unvorstellbarer Schrecknisse, gelingt es letztlich dem Botschafter mit Hilfe seiner Retter, die Schuldigen zu bestrafen und wieder Ordnung in der Kolonie herzustellen.
Mit diesem Roman aus der Frühzeit der südamerikanischen Geschichte stellt sich unser neuer Autor Washington Scott der Lesergemeinde unseres Verlages vor. Es ist ein mehr als spannender Abenteuer=Roman, der den Leser begeistern wird." {Klappentext}



2019-07-09s003

Washington Scott
Im Banne der roten Masken
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - (?) S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


2019-07-09s002

Washington Scott
Die Hölle der Verdammten
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 254 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A


"Der neue sensationelle Roman Washington Scotts spielt auf der westindischen Insel Haiti des Jahres 1803.
Dort hat sich der erste Akt der Sklavenbefreiung soeben vollzogen. Die Dinge stehen auf des Messers Schneide. Während der Übergangszeit stehen Neger- und Mulattengenerale dem französischen Heimatheer und den Führern der entrechteten und enteigneten Kolonialfranzosen kampfbereit gegenüber. Die zweite endgültige Auseinandersetzung liegt in der Luft.
Seele des weißen Widerstandes gegen die Ansprüche der Farbigen ist der Feudalherr Emile de la Peche, sein Gegenspieler der Negergeneral Dessalines — den -ein eigenartiges Schicksal später auf den Kaiserthron setzen wird — der sich jedoch zuallererst mit Henri Christophe, dem Führer der zweitmächtigsten Negergruppe, und dem Mulatten-Oberst Petion einigen muß.
Emiles Söhne gehen recht verschiedene Wege: Jean-Jacques steht als Agent und Milizoffizier im Zwielicht abenteuerlicher Untergrundkämpfe, sein jüngerer Bruder Edouard dagegen stirbt für die Familie, als er sich mit der verführerischen Gislhaine Vaillon ein läßt. Gislhainies ältere Schwester Derase verdankt Jean-Jacques de la Peche das Leben, ist ihm also zu allergrößt tem Dank verpflichtet. Sie bleibt sich dessen bewußt, aber ihre Anschauungen über menschliche Dankbarkeit sind bedauerlicherweise alles andere als charaktervoll.
Nach atemberaubenden Abenteuern erfährt Jean-Jacques endlich den Termin der großen Rebellion, kann aber nichts mehr damit anfangen, weil er bereits die Henkerschlinge um den Hals hat. Trotzdem sieht er eine vage Möglichkeit . . .
Ob es ihm tatsächlich gelingt, dem Galgentod ein Schnippchen zu schlagen?
/Die Hölle der Verdammten — das brennende Haiti an der Schweife des neunzehnten Jahrhunderts — ist der von düsterer Glut erfüllte exotische Schauplatz einer gigantischen Auseinandersetzung, bei der jeder zwangsläufig zerrieben wird, der sich für den späteren Verlierer entscheidet. Wer den Kampf Verlieren, und wer ihn gewinnen wird, ist jetzt noch völlig offen." {Klappentext}


2019-07-09s001

Washington Scott
Die Gefangene des Sultans
untertitel[Abenteuerroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach K.G., Menden/Sauerland [1957]
gebunden - 8° - 243 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000A