2015-09-03d040

Mac Driving
Glatteis in Tanger
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatLugana-Verlag, Zürich (Düsseldorf)  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 222 S.
reihe-
verlags-nr44
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1325




2015-09-03d039

Mac Driving
Glatt wie ein Aal
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr228
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1324


2015-09-03d038

Mac Driving
Geschäft ohne Reklame
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- 3. Roman der Serie! -
nachweisINT | IBL1 1323


2015-09-03d037

Mac Driving
Gemeiner als Mord
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr430
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1322


2015-09-03d036

Mac Driving
Der Gehetzte
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr115
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1321


2015-09-03d035

Mac Driving
Ein ganz kleiner Fisch
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr324
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1320

2015-09-03d034

Mac Driving
Fisch an der Angel
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr255
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1319


"Rhonda war die erste, die offen von einem Mord redete. Sie schlug Stan Burgess vor, er sollte seine Frau Mabel umbringen. Sie sagte, sie wollten ein neues Leben beginnen, und Burgess war damit einverstanden. Er hatte übersehen, wie raffiniert Rhonda war. Sie hatte nichts anderes im Sinn, als an die Stelle von Mabel zu treten. Eine Rechnung, die bei einigem Geschick aufgehen mußte, denn Rhonda und Mabel waren Zwillinge.
Mabel wurde ermordet. Sie starb in einem Wagen, und der wiederum wurde von einem Expreßzug in tausend Fetzen zerrissen. Rhonda begann als Mabel ein neues Leben, und kein Mensch in Albarado kam auf den Gedanken, daß ein Verbrechen vorlag. Es hieß offiziell und privat, Rhonda sei als Ortsfremde auf dem unbewachten Bahnübergang einem Unfall zum Opfer gefallen. Kann man ein neues Leben beginnen, das mit einem Mord belastet ist? Rhonda glaubte es und auch Burgess. Aber er kam schnell dahinter, daß Verbrechen sich nicht lohnen, auch wenn die Polizei nicht aufmerksam geworden ist. Burgess wurde ein Säufer. Er brauchte Whisky sehr viel Whisky sogar, um die grauenhaften Bilder loszuwerden, die sich immer dann wieder einstellten, wenn er nüchtern war. Burgess erkannte bald, welche Bestie Rhonda war. Sie hatte große Rosinen im Kopf und wollte nicht nur Burgess, sondern auch ihren inzwischen aufgetauchten Freund Moore hereinlegen. Sie allein wollte dieses neue Leben in Wohlstand leben und genießen. Burgess ging ein Licht auf, und er dachte nur noch an Flucht. Dachte, daß er dann die grauenhaften Erinnerungen loswerden würde. Es endete, wie es enden mußte. Bei aller Raffinesse wurden Fehler begangen. Freunde wurden aufmerksam, und ein alter, skurriler Arzt kam hinter das Geheimnis. Bis es aber soweit war, mußten noch ein Landstreicher und Richard Moore dran glauben. Wer einmal seine Hand hebt, muß sie immer wieder heben. Eine grausame Konsequenz, die unerbittlich ist. Das Ende war ein Schuß auf Rhonda und eine Rangierlok, die Burgess erwischte, als er über den Rangierbahnhof flüchten wollte.
Mac Driving hat mit diesem vorliegenden Band bewiesen, daß er mehr kann, als nur schnoddrige Romane zu schreiben. Er fesselt von der ersten bis zur letzten Zeile und zeichnet nüchtern das Schicksal eines Mannes auf, der zum Verbrecher wurde, weil er mit dem Leben nicht fertig werden konnte. Dieser Kriminalroman zeigt erneut die Meisterschaft Mac Drivings in der Behandlung von Themen, wie sie das Leben schon oft geschrieben hat." {Klappentext}

2015-09-03d033

Mac Driving
Fast ein perfekter Mord
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr447
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1318



2015-09-03d032

Mac Driving
Das Ende vom Lied
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 296 S.
reihe-
verlags-nr251
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1317


2015-09-03d031

Mac Driving
Einmal und nie wieder
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr366
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1316


2015-09-03d030

Mac Driving
Einer verliert die Nerven
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr455
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1315



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2015-09-03d029

Mac Driving
Durch die Mangel gedreht
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr200
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1314



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2015-09-03d028

Mac Driving
Cummings spielt nicht mit
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 285 S.
reihe-
verlags-nr120
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1313


"Gene Cummings, ehemaliges Mitglied des Armee-Geheimdienstes, hat sich nach seiner Verabschiedung aus dem Dienst in ein Pleitegeschäft eingelassen. Seine letzten Ersparnisse gehen drauf, und um zurück nach Chikago zu kommen, muß er einen Job suchen. Er findet diesen Job überraschend schnell und erlebt, wie man sich förmlich aus ihm unverständlichen Gründen, um ihn reißt. Cummings hat sehr schnell das Gefühl, dass verschiedene Dinge nicht stimmen und er beschließt, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Mit diesem Entschluß stürzt er sich in eine Kette von gefährlichen Abenteuern, die ihn beinahe das Leben gekostet hätten. Er bekommt von seinem neuen Chef den Auftrag, nach Los Angeles zu fahren und kann sich dort nur durch Brutalität durchsetzen. Verschiedene Frauen kreuzen seinen Weg. Gangster setzen sich auf seine Spur und schließlich landet er nach einer Äthernarkose im Untersuchungsgefängnis. Er hat einige Schwierigkeiten, zu beweisen, dass er Cummings ist, zeigt aber dann einem bestimmten Gangster, dass man ihn gar nicht verwechseln kann. Gene Cummings entwickelt seinen Stil und nach einem atemberaubenden Finish gelingt es ihm, den Gangster Patrick zu stellen und ihn auszuschalten. Und Cummings muss schließlich zum Schluß erfahren, dass seine Kombination, mit der er den Gangstern auf die Spur gekommen ist, von einer völlig falschen Voraussetzung ausgegangen ist. Eine falsche Voraussetzung zwar, die aber dennoch zum Erfolg führte." (Klappentext)

2015-09-03d027

Mac Driving
Der Boss sitzt im Dunkeln
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr489
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1312



2015-09-03d026

Mac Driving
Blonde Stäbchen für Marseille
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 294 S.
reihe-
verlags-nr272
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1311


"Eigentlich hatte Robert Small nur vorgehabt, Urlaub zu machen. Eigentlich hatte er nur mit Juliette Nagon flirten wollen. Eigentlich hatte er sich in sie verliebt. Doch als er Geldscheine geschenkt bekam, an denen Blut klebte, landete er für zwei Tage in einem Gefängnis. Und das, obwohl Robert Small eigentlich vom Fach war und als Detektiv arbeitete. Nach seiner Entlassung fand er Juliette in Begleitung eines älteren Herrn, der ihm auf die Nerven fiel, nebenbei aber Ballette und Revuen finanzierte und hauptberuflich mit Zigaretten handelte. Robert Small nahm Juliette zuliebe einen Job in Tanger an und interessierte sich für ein Lokal, in dem gern und oft geschossen wurde. Besonderes Verständnis entwickelte Small für einen Luftschacht und für Hausdächer. Garcia Clementa, ein übler, aber stolzer Spanier, schenkte ihm sein Vertrauen. Small nahm Geld an, das diesmal nicht mit Blut befleckt war und heuerte eine neue Gang an. Es mißfiel ihm nach wie vor, daß Juliette sich immer noch mit dem älteren Herrn herumtrieb. Er sagte es ihr und sie revanchierte sich dafür mit Schweigen, was Small mehr als lieb war. Drei ausgewachsene Gangster landeten durch Robert Small in einem Büroschrank. Ein Mister Cryder lachte sich darüber zwar halbtot, setzte aber alles daran, Small sterben zu lassen, Soviel Humor besaß Cryder, der sich eine Leibwache zugelegt hatte und Clementa sterben lassen wollte. Robert Small stieg in den Zigarettenschmuggel ein und enterte ein Polizeiboot. Er durchkreuzte die See und mußte seine Entschlüsse laufend ändern. Seine Gegenspieler hatten sich nämlich inzwischen verdoppelt und Juliette Nagon wurde seekrank. Sie wurde so krank, daß man sie einsperrte, nachdem/ man sie geohrfeigt hatte. Der letzte Akt dieser turbulenten Ferien wurde dicht vor der Küste inszeniert. Ein Boot lief auf und zwei Gangster kamen nicht mehr dazu, ein Maschinengewehr in Stellung zu bringen. Ein Zigarettenschmuggler verschwand von der Bildfläche und Robert Small bat um Urlaub. Das konnte er aber erst dann tun, als ihn ein Hubschrauber durch die Luft befördert hatte. Mac Driving schildert in dem vorliegenden Band eine Geschichte, die sich zwischen Tanger, Marseiile und der Rivie-ra abgespielt hat. Er behandelt in seiner spannenden Art ein Thema, das brennend aktuell ist. Ein Thema, wie es die Tageszeitungen laufend behandeln. Er erzählt von „Blonden Stäbchen für Marseiile..." {Klappentext}

2015-09-03d025

Mac Driving
Blei in den Rippen
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 286 S.
reihe-
verlags-nr147
umschlaggestaltung-
notiz- Das Buch wurde am 6.5.1955 von der BPS indiziert. -
nachweisINT | IBL1 1310

2015-09-03d024

Mac Driving
Bis zum letzten Dollar
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf  [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 284 S.
reihe-
verlags-nr406
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1309


2015-09-03d023

Mac Driving
Die Bande der Halbstarken
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatLugana-Verlag, Zürich (Düsseldorf)  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 286 S.
reihe-
verlags-nr79
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1308



2015-06-03d022

Mac Driving
Auf Biegen und Brechen
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatLugana-Verlag, Zürich (Düsseldorf)  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr54
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1307


"Larry Tonders hatte die ersten Schwierigkeiten als er Gina Starega zum Untergang der „Star di Roma" vernehmen wollte. Sie war nicht mehr zu sprechen. Er entdeckte sie am Strand ihres Heimatdorfes und sie war bereits tot. Die Aerzte sagten, sie sei ertrunken. Weitere Schwierigkeiten kamen auf, als Ginas Bräutigam offen von Mord redete und dafür von unbekannten Personen erschossen werden sollte. Es kam zu einem Feuergefecht, an dem Larry Tonders aktiv teilnahm. Nach dieser unfreundlichen Auseinandersetzung verschwand der Bräutigam, und er hätte doch noch so viel erzählen können ... Tonders, der für eine englische Versicherungsgesellschaft arbeitete, wußte nur von einer Yacht „Rosalia", auf der Gina Starega zuletzt gesehen worden war. Ein winziger Anhaltspunkt, der ihm aber genügte. Er pfiff auf sei* nen abgebrochenen Urlaub in der Schweiz und verbiß sich in den Fall. Von Stunde zu Stunde wurde ihm immer klarer, daß ein besonderes Geheimnis über dem Untergang des Schiffes lag; ein Geheimnis, das er um jeden Preis lösen wollte.
Larry lernte in Genua eine Reihe interessanter Menschen kennen, die so logen, daß sich die Balken bogen. Er beschäftigte sich auch mit einer attraktiven Tänzerin, aus deren Verhalten er nicht so recht klug wurde. Er ärgerte sich auch über einen Kriminalkommissar namens Giletti und setzte einen Werkmeister unter Alkohol, der ihm dafür recht erstaun» liehe Dinge zu erzählen hatte. Seine Neugier lohnte sich aber. Er handelte sich dafür auf der anderen Seite viel Aerger ein. Man war darum bemüht, ihn im Mittelmeer für immer baden gehen zu lassen. Man scheute sich nicht, auf Larry zu schießen und ihm Messer nachzuwerfen. Als unheimlich und interessant zugleich erwies sich eine alte Dame, die sich Emma da Selpa nannte und grundsätzlich nur in einem überheizten Wintergarten zu leben schien. Sie kommandierte wie ein Feldwebel alter Schule und wußte wahrscheinlich von Anfang an, was passiert war. Nicht minder wichtig waren der Reeder Batista und der erste Offizier der „Star di Roma", die beide so plötzlich sterben mußten. Er erfuhr von veralteten Kesselanlagen und kämpfte sich aus einem Landhaus frei. Nachdem ein Auto explodiert war, konnte er darangehen, den Fall abzuschließen.
Als er zurück in die Schweiz fuhr, um sich von der Ueberraschung der Auflösung zu erholen, wußte er, daß er diesen Urlaub verdammt verdient hatte." {Kalppentext}

2015-09-03d021

Mac Driving
Am Boden zerstört ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr195
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1306


"Ob Echter Jordan wirklich blind war, fanden wir erst heraus, als der Fall bereits beendet war. Auf jeden Fall war laufend eine braun - gelbe Dogge um ihn herum, die Jimmy das Leben schwer machte. Und sie hörte erst auf zu schnüffeln und zu fauchen, als wir ihr eine mächtige Dosis Schlaftabletten gegeben hatten.
Das mit den Schlaftabletten ließ sich bei anderen Dingen leider nicht machen. Der Kleine und ich mußten uns redlich unser Honorar verdienen, und fast sah es so aus, als wären wir am Boden zerstört worden.
Suchen Sie mal ein Girl von knapp 21 Jahren, das wie vom Erdboden verschwunden ist. Sachen können einem dabei passieren, die man nicht auf einer Postkarte notieren kann. Zuerst dachten wir, Silvy Tildon sei mit einem Mann durchgebrannt, aber als dann der erste Brief der Kidnapper eintraf, da wußten wir, was anlag. Für Silvys Freigabe verlangte man nur 100000 Dollar, und Silvys Vater war bereit, sie zu zahlen. Natürlich arbeiteten Jimmy und ich mit dem FBI zusammen. Sie können sich vorstellen, daß die Leute sehr auf Draht sind, aber trotzdem erreichten sie nicht mehr als wir.
Wie die Schwerstarbeiter werkten wir herum, und schon nach kurzer Zeit hatten wir eine ganz nette Liste von verdächtigen Personen zusammen. Und darunter befand sich nicht nur Echter Jordan, der in der Stadt trotz seiner Vorstrafen eine Sekte gegründet hatte, deren Separees verdammt komfortabel eingerichtet waren.
Silvys Stiefmutter Laura, eine verdammt anziehende Frau, flirtete hart auf hart mit dem Sekretär ihres Mannes herum und traf sich in der Freizeit mit einem bekannten Scheich, der es sich zum Lebensziel gemacht hatte, sich von zahlungskräftigen Frauen ernähren zu lassen. Ganz abgesehen von einem Frack-Gangster, der sich auf die Füßchen getreten fühlte und immer wieder versicherte, er hätte mit der Entführung Silvys nichts zu tun.
Ein paarmal wurden wir von dem schlauen Kidnapper hereingelegt, aber schließlich endete der Fall in einer tollen Schießerei, die die Sache dann klärte. Und zwar so überraschend, daß wir eine Zeitlang alle nicht mehr wußten, ob wir noch Männchen oder Weibchen waren. Ich sag's ja immer wieder, man erlebt Ueberraschungen, an die man nicht im Traum zu denken wagt.
Lassen Sie sich ruhig auch verblüffen. Ich wette, daß auch Sie nach Luft schnappen werden, wenn wir Ihnen den Kidnapper präsentieren. Blättern Sie aber nicht vorher nach, sonst ist der ganze Reiz zum Teufel gegangen. Und dabei hatte der Fall seine besonderen Reize ..." {Klappentext}


2015-09-03d020

Mac Driving
Alte Tröge - neue Schweine
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 279 S.
reihe-
verlags-nr1576
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1305


2015-09-03d019

Mac Driving
Alle Uhren gingen anders
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf [1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 279 S.
reihe-
verlags-nr438
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1304


2015-09-03d018

Mac Driving
Affäre Reno
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatIltis-Verlag, Düsseldorf [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- 2. Roman der Serie -
nachweisINT | IBL1 1302


2015-09-03d017

Mac Driving
acht-acht-drei - bitte melden
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Iltis-Verlag, Düsseldorf [1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe -
verlags-nr 466
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis INT | IBL1 1302



2015-09-03d016

Theo Dreher
Akte Frank Mortimer
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Roland-Verlag, Rheydt/Rhld. 1960
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis INT | IBL1 1301


"Frank Mortimer stammte aus gutem Hause und war schwerreich. Kein Wunder also, daß auch er eines Tages aufgefordert wurde, 50000 Dollar zu blechen, oder . . .
Nun, er hatte wenigstens so viel Courage, mit dem Wisch sofort zu uns zu kommen. Zunächst passierte nichts, aber dann bekam er eine zweite Aufforderung, und darin drohten die Erpresser, seine Stiefmutter zu töten, falls er nicht zahlen würde.
Die Falle, die wir den Erpressern stellten, klappte zu, aber sie entwischten uns. Und dann war die alte Dame eines Tages tatsächlich tot. Was lag also näher, als zu vermuten, daß die Gangster ihre Drohung wahrgemacht hatten! Dann fiel uns der dritte Erpresserbrief in die Hände, und weil der in seiner Art von den beiden ersten vollkommen abwich, verwirrte er uns und brachte alle unsere Kombinationen durcheinander.
Die Erpresser schnappten wir zwar, aber nur einer blieb am Leben. Und der leugnete, mit dem Mord je etwas zu tun gehabt zu haben. Weder er noch seine Kumpanen hatten die alte Dame getötet, behauptete er. Und damit fing sie eigentlich erst an, die Suche nach dem Mörder." {Klappentext}

2015-09-03d015

Lincoln Drew
Ein Mann allein
untertitel[Wildwestroman]
original RIFLE RANCH, deutsch von H. U. Nichau
bibdat Astoria-Verlag, Düsseldorf [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe Aktion 57
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis INT | DWB



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2015-09-03d014

Harry Sinclair Drago
Der letzte Kampf
untertitel[Wildwestroman]
original -
bibdat Verlag Heinrich Doell, Bremen [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz - angekündigt, Erscheinen nicht gesichtert! -
nachweis INT



2015-09-03d013

Glenn Drake
Zwei Büchsen Tomatensauce
untertitelKriminalroman
originalTHE SPIDER GANG
bibdatAugust Bach-Verlag, Düsseldorf 1955
Pappe/Supronyl - 8° - 296 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- 'Gefakter' Originaltitel - 
nachweisINT | IBL1 1300


2015-09-03d012

Glenn Drake
Massenmörder in Blau
untertitelKriminal-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag, Düsseldorf 1957
Pappe/Supronyl - 8° - 280 S.
reihe-
verlags-nr526
umschlaggestaltung-
notiz- laut IBL1 "Jugendverbot"
nachweisINT | IBL1 1299


2015-09-03d011

Glenn Drake
Der getarnte Teufel
untertitelKriminal-Roman
original -
bibdat Heru-Verlag, Düsseldorf 1969
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis INT | IBL1 1298



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2015-09-03d010

Arthur Conan Doyle
Der Hund von Baskerville
untertitelKriminal-Roman
originalTHE HOUND OF THE BASKERVILLES, deutsch von Heinrich Darnoc
bibdatDroemersche Verlagsanstalt, München 1950
Ln. m. SchU - 8° - 311 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | IBL1 1297


2015-09-03d009

Arthur Conan Doyle
Der blaue Karfunkel
untertitel[Sammelband mit Kriminalgeschichten]
original -
bibdat Droemersche Verlagsanstalt, München 1949
Hln. m. SchU - 8° - 321 S.
reihe Die Abenteuer des Sherlock Holmes 1
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis INT | Ross, Sherlockiana Cf9-1 | IBL1 1296



ZUM INHALT
Die Abenteuer des Sherlock Holmes in drei Bänden - Band 1.

• Sherlock Holmes erstes Abenteuer
• Der Katechismus der Familie Musgrave
• Das getupfte Band
• Die Geschichte des blauen Karfunkels
• Sherlock Holmes als Einbrecher
• Die tanzenden Männchen
• Der Daumen des Ingenieurs
• Der Bund der Rothaarigen
• Der Marinevertrag
• Der sterbende Sherlock Holmes
• Das letzte Problem
• Im leeren Hause
• Die gestohlenen Unterseebootszeichnungen

2015-09-03d008

Ralph Doyan
Das tote Wrack
untertitelTropenroman
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 


2015-09-03d007

Ralph Doyan
Die Spur führt nach Borneo
untertitelTropenroman
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 


2015-09-03d006

Ralph Doyan
Die schwarze Königin
untertitel[Tropenroman]
original-
bibdatBewin Verlag B. Wint6erbach KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 


2015-09-03d005

Ralph Doyan
Der Mann aus Saigon
untertitel[Tropenroman]
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 277 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 


2015-09-03d004

Ralph Doyan
[aussen: Rolf Doyan]
Goldrausch in Australien
untertitelAbenteuer-Roman. Frei erzählt nach Friedrich Gerstäcker
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 248 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1955 veröffentlicht. -
nachweisINT | DNB


2015-09-03d003

Ralph Doyan
Geheimbund Dr. Chan Kai
untertitel[Tropen-]Roman
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 344 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 


{Klappentext}

Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2015-09-03d002

Ralph Doyan
Der gelbe Vamp
untertitel[Tropen-]Roman
original-
bibdatW. Riedel KG, Menden/Sauerland [1958]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweisINT | 000A


"Fred Bartels und Jonny Petereit treffen sich in Shanghai — ohne einen Pfennig Geld. Einige Ohrfeigen in einer Hafenbar machen Fred zum Kapitän des „Strahlenden Schwan", Jonny wird Steuermann. Auf dem Jang-tse klang ist es nicht geheuer, und Jonny, als alter Seemann, riecht den Braten. Was ist mit Hung-Pei-Fu los, dieser bezaubernd schönen Chinesin? Fred Bartels weiß es nicht, aber Jonny ahnt es. In einer unheimlichen Nacht fischt er Tatjana von Lens, sein Lebensglück, buchstäblich aus dem Wasser — Später knallen Schüsse. Hatte Hung-Pei-Fu ihre Hand im Spiel? Jedenfalls gerät Fred Bartels in die Hände der schönen Teufelin. Dieses Weib wird immer unheimlicher. Ist sie eine gewöhnliche Piratin oder kämpft sie für ihr Vaterland? Sie nennt sich 'Admiralin'. Fred und Jonny führen ihr Flaggschiff auf Kaperfahrten in der heißumkämpften Formosastraße. Das ist schon ein richtiger Krieg, und die beiden Deutschen bekommen mächtige Sehnsucht nach der Heimat. Aber es ist schwer aus der Gewalt des gelben Vamp, dieses teuflischen Weibes, das Gott und die Hölle nicht scheut, zu entrinnen. Wieder schafft Jonny, der alte Seemann, Rat. Sein Plan gelingt, die Admiralin geht zu den Haifischen. — Und für Fred Bartels hat die Heimat noch eine besondere Ueberraschung ..." {Klappentext}

2015-09-03d001

Ralph Doyan
Alarm auf Neu-Guinea
untertitel[Tropenroman]
original -
bibdat W. Riedel KG, Menden/Sauerland [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz - lt. wikipedia 1952 veröffentlicht. -
nachweis INT |