2015-02-01b047

Aja Berg
Soll das so weitergehen, Veronika?
untertitelEin heiterer Roman
original-
bibdatRekord-Verlag | Leipzig [1937]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b046

Aja Berg
Verdientes Glück
untertitel[Frauen-]Roman
original-
bibdatL. Holzwarth | Darmstadt [1941]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b045

Aja Berg
Cordula und ihre zwei Väter
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAstoria-Verlag | Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 286 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b044

Aja Berg
Liebe kleine Schwindlerin
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAstoria-Verlag | Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b043

Aja Berg
Graf Hanno gab sein Wort
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAstoria-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b042

Aja Berg
Ilsabes Schicksal
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1950
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b041

Aja Berg
Hass wird Liebe
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1950
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b040

Aja Berg
Der Müller und die Gräfin
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1950
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b039

Aja Berg
Sein bester Freund
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b038

Aja Berg
Liebeszeichen
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b037

Aja Berg
Die Zufallsheirat
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b036

Aja Berg
Die Frau, die lieben lernt
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b035

Aja Berg
Die Frau ohne Liebe
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB

2015-02-01b034

Aja Berg
Der verzauberte Garten
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b033

Aja Berg
Kampf um Schloss Rassberg
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1952
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b032

Aja Berg
Erben gesucht
untertitelFrauenroman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1952
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b031

Aja Berg
Der grosse Magnet
untertitelFrauenroman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  1952
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b030

Aja Berg
Alle Schuld rächt sich auf Erden
untertitelFrauenroman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1952]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b029

Aja Berg
Spiel im Frühlingswind
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b028

Aja Berg
Graf von Simmern
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b027

Aja Berg
Die schöne Herrin von Hoheneck
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b026

Aja Berg
Der Zauberspiegel
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1953]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b024

Aja Berg
Wenn du nur da bist
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB



2015-02-01b025

Aja Berg
Was sagt dein Herz dazu?
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 286 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b023

Aja Berg
In der alten Burg
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b022

Aja Berg
Das tut man nicht
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 279 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b021

Aja Berg
Die schöne Unbekannte
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 304 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b020

Aja Berg
Diesmal muss es Liebe sein
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 296 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b019

Aja Berg
Lass mich an deinem Herzen ruhen
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 279 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b018

Aja Berg
Das Hausgesetz der Grafen Lossburg
untertitelRoman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz
nachweisDNB


2015-02-01b017

Aja Berg
Der Brautturm
untertitelRoman
original-
bibdatFalter-Verlag | Viersen/Rhld.  1951
Pappe/Supronyl - 8° - 319 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisDNB


2015-02-01b016

Aja Berg
Der Liebe Lust und Leiden
untertitelRoman
original-
bibdatFalter-Verlag | Viersen/Rhld.  [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz- lt. DNB 1935 erschienen, hierbei muss es sich um einen Aufnahmefehler handeln -
nachweisDNB


2015-02-01b015

Aja Berg
Der Weg zur Seligkeit
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAsta-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 284 S.
reiheAsta-Roman
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisDNB


2015-02-01b014

Charlotte Berg
Eine Frau wie du, Elisabeth
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAsta-Verlag | Düsseldorf  [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 280 S.
reiheAsta-Roman
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisDNB


2015-02-01b013

Charlotte Berg
Du hältst mein Herz gefangen
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAsta-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reiheAsta-Roman
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisDNB



2015-02-01b012

Aja Berg
Der Weg ins Glück
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1951
Pappe/Supronyl - 8° - 232 S.
reihe-
verlags-nr100
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT 


"Ruth und Hedwig zur Linden leben in ärmlichen Verhältnissen und schlagen sich tapfer durchs Leben. Beide stammen aus einer ehemals sehr reichen Familie. Nun leben beide in Berlin — Hedwig gibt Stunden und Ruth führt den kleinen Haushalt.
Eines Tages erhalten sie eine Vorladung zum Notar, und mit klopfenden Herzen treten sie diesen für sie ungewohnten Weg ahnungslos an. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft sie die Eröffnung, daß ihr Onkel sie beide als Alleinerben seines Gutes Lindenhaus nebst Vorwerken und Gesamtinventar gemacht hat. Außerdem hinterbleibt ihnen ein Barvermögen von 575 000 Mark. ., Fürwahr, den beiden goldigen Mädchen ist ein großes Glück in den "Schoß gefallen — aber beide tragen mit Gelassenheit ihr nunmehr reiches Schicksal.
Möglichst schnell fahren sie nach Gut Lindenhaus, um ihr Erbe anzutreten. Ein reizender Oberförster nimmt sie dort in Empfang und ihr Nachbar ist ein mindestens ebenso netter Graf . . .
Ruth und Hedwigs Weg ins Glück ist mit soviel goldenem Humor und glänzendem Erzählertalent dem Leser dargebracht, daß der Verlag sich freut, gerade diesen reizvollen Frauenroman der beliebten Autorin Aja Berg als sein hundertstes Buch seiner großen Lesergemeinde zu bringen."
{Klappentext}
Cover: RKO-Film Glenn Ford - Alida Valli i. d. Film ,Hölle am weißen Turm'

2015-02-01b011

Aja Berg
Tragik und Glück auf Schloss Kyburg
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1952
Pappe/Supronyl - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr147
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT


"Maximilian Graf Krantz von Kyburg, der Majoratsherr auf Schloß Kyburg hat zwei Söhne, Detlev und Axel. Detlev wird so erzogen — oder besser gesagt verzogen — daß er dereinst als Herr und Erbe auf Schloß Kyburg einziehen kann. Axel studiert und macht seinen Doktor; er ist ein strebsamer und wertvoller Mensch, der nach einer enttäuschten Liebe zu der leichtfertigen Komtesse Edelgard ein Frauenfeind geworden ist. Sein Bruder Detlev amüsiert sich derweilen in der Residenzstadt und ist bestrebt, möglichst hohe und standesgemäße Schulden zu machen. — Axel hat die zum Gutsbetrieb Kyburg gehörende Zuckerfabrik übernommen, trennt sich aber schon nach kurzer Zeit von seinem Vater und dem leichtsinnigen Bruder, denn das Geld, das beide Herren verbrauchen, wird andauernd der Fabrik entnommen. Axel verschwindet spurlos und wird enterbt ...
Jedoch der strebsame Graf Axel ist als Ingenieur nach Ägypten gegangen und trifft dort auf die Journalistin Sybille Crahmer, die späterhin die Erfüllung seines Lebens werden soll und mit der er nach langer Trennung von der Heimat in allen Ehren auf das Schloß seiner Väter zurückkehren wird ..." {Klappentext}

2015-02-01b010

Aja Berg
Das Testament des Grafen Waldegg
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  [1953].
Pappe/Supronyl - 8° - 247 S.
reihe-
verlags-nr287
umschlaggestaltungHans Kirschbaum
notiz-
nachweisINT


"Die Testamentseröffnung des verstorbenen Grafen Heribert von Waldegg auf Schloß Auel wird zur Sensation für die habgierigen Erben. Graf Heribert kannte genau die Schwächen seiner lieben Verwandtschaft und hat dementsprechende Bedingungen in seinem Testament getroffen. Im Rittersaal zu Schloß Auel ist die ganze Verwandschaft versammelt: Rittmeister Attila von Waldegg, Baron und Baronin von Eggen, Kunibert und Heribert von Raffenberg - zwei feindliche Brüder -Graf Oskar von Waldegg Dehlen und seine Tochter Komtesse Irene . . . Der Haupterbe ist Graf Hasso. Er ist nicht zugegen, denn er gilt in der Familie als schwarzes Schaf und soll angeblich im Sumpf der Großstadt Hamburg untergetaucht sein. Und dieses verstoßene schwarze Schaf der erlauchten Familie von Waldegg hat Schloß Auel geerbt !! Die Verwandtschaft vernimmt zähneknirschend, daß jeder von ihnen lediglich 10000 Mark erhält - jedoch nur wenn er die Bedingungen des Testaments erfüllt! Die Bedingungen???
Nun, Sie müssen selbst lesen, welch einen köstlichen Frauenroman AJA BERG hier geschaffen hat: Frohbeschwingt und heiter, voller Liebe -aber auch voll tiefen Sinnes für allzu menschliche Schwächen! {Klappentext}
Umschlagentwurf und Klischees: Hans Kirschbaum, Düsseldorf"

2015-02-01b009

Aja Berg
Das steinerne Herz
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf  s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - 295 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT



2015-02-01b008

Aja Berg
Einen Sommer lang
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAsta-Verlag | Düsseldorf  [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reiheAsta-Roman
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB


"Zwei Freunde, Detlev Hansen, der Kaufmann und Gernot Hunnius, der Student, leben in Hamburg. Detlev wird von seinem Chef die Chance geboten, als Austauschkaufmann nach Madrid, in eine deutsch-spanische Firma zu gehen, was er begeistert annimmt, weil er stets davon geschwärmt hat, einmal eine Frau aus Spanien zu heiraten. Da ihm bis zu seinem Arbeitsantritt noch etwas Zeit verbleibt, beschließt er mit seinem Freunde Gernot vorher noch ein paar Wochen Ferien in dem Modebad Benidorm zu machen. Dort unter dem südlichen Himmel lernen sie zwei Sommergäste kennen, die Schwestern Isa und Brigitte. Während Isa eine waschechte Spanierin zu sein scheint, sieht Brigitte wie eine Deutsche aus …" {Klappentext}

2015-02-01b007

Aja Berg
Der Schlossgeist
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatFalter-Verlag | Viersen 1951
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT 



2015-02-01b006

Aja Berg
Ritter Blaubart
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatFalter-Verlag | Viersen 1951
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB




2015-02-01b005

Aja Berg
Der Mann am Steuer
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1950
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB


"Aja Berg ist nicht nur eine glänzende Erzählerin, sondern sie versteht es auch wie keine andere die Seele der Frauen zu ergründen. Alle Tiefen und Höhen des menschlichen Daseins entstehen plastisch vor dem Auge des Lesers und sie versteht es, ihren Werken eine vollendet harmonische Form zu geben. So ist es ganz natürlich, daß sie seit Jahren zu rnseren besten, beliebtesten und meistgelesenen Autorinnen zählt.
In diesem Roman läßt uns Aja Berg die Geschichte der schönen, aber sonst ganz zurückgezogen lebenden Grete Borenius miterleben, deren Schicksal ihr neuer Chauffeur, eben der „Mann am Steuer", wird. Mitten aus dem modernen Leben gegriffen, ist es ein mitreißender Frauenroman, dem gleich den früheren Romanen der beliebten Autorin wieder restlos begeisterte Aufnahme in weitesten Kreisen gewiß ist. Mögen noch viele solche Frauenromane folgen!" {Klappentext}

2015-02-01b004

Aja Berg
Liebe wider Willen
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatFalter-Verlag | Viersen s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - 232 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT



2015-02-01b003

Aja Berg
Aschenbrödel
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatFalter Verlag | Viersen 1951
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT



2015-02-01b002

Aja Berg
An zweiter Stelle
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1952
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr105
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB


"Dieser Roman behandelt ein schwieriges Eheproblem: Staatsanwalt Bork heiratet zum zweiten Male — aber trotzdem hat er sich eine leidenschaftliche Liebe zu seiner verstorbenen Frau bewahrt. Um dieser Liebe willen vernachlässigt er seine zweite Gattin, die für ihn nur Pflichten als Mutter seiner kleinen Tochter zu erfüllen hat. Erst durch seinen Freund, Doktor Bering, wird er auf die Vorzüge seiner schönen Frau aufmerksam, doch muß er noch manchen schweren Schicksalsschlag überwinden, bis seiner Ehe wieder volle Harmonie zuteil wird.
Aja Berg versteht es wie immer, nett zu plaudern und dem Leser frohe Stunden nach dem grauen Alltag zu bereiten." {Klappentext}

2015-02-01b001

Aja Berg
Aschenbrödel
untertitelFrauen-Roman
original-
bibdatAugust Bach-Verlag | Düsseldorf 1951
Pappe/Supronyl - 8° - 299 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB


"Aja Berg versteht wie nur wenige die Kunst, ihre Leser dem grauen Alltag zu entführen und sie versteht es so gut, daß alle immer wieder restlos begeistert sind.
Leo von Berburg kann seine palastähnliche Villa in der Stadt nicht mehr halten und muß sie verpachten. Da seine finanziellen Verhältnisse schlecht sind, beschließt er auszuwandern und bietet die Villa der Familie Gußfeld, die ein großes Gut besitzt, als Stadthaus an. Gußfelds sind typische Neureiche, ungebildet, aber protzig, keinerlei Herz aber geschäftstüchtig. Herrn und Frau Gußfelds Töchter, Wilma und Karla, sind zwei ganz besondere Ekel, die ihrer Umgebung reichlich zur Last fallen. Für diese eigentümliche Familie ist die große Villa in der Stadt eine einmalige Gelegenheit — wenn sie erst dort wohnen, können sie ihre heiratsfähigen Töchter in der besten Gesellschaft einführen. Sie greifen also mit beiden Händen zu — obwohl eine Bedingung dabei ist: Sie müssen Leo von Berburgs Schwester Eva mit aufnehmen, sie wohnt mietefrei in zwei Zimmern der Villa. Eva ist ein außerordentlich hübsches, dabei aber stilles und bescheidenes Menschenkind — sie wird von den reichen Gußfelds einfach als »Aschenbrödel* bezeichnet und links liegen gelassen.
Und dennoch erweist sich Eva, das Aschenbrödel, als die größte Konkurrenz der männerjagenden Gußfeld-Töchter Wilma und Karla ....
Dieser mit soviel Humor und Liebe gewürzte Roman bedeutet viele Stunden froher Entspannung vom Alltag.
Es ist ein echter Aja Berg-Roman!
Umschlagfoto: RKO-Film" {Klappentext}