2016-04-13h030

Pitt Holm
Texanerlied
untertitel[Wildwestroman]
original -
bibdat C. S. Dörner | Düsseldorf 1956
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz auch als: Roland-Roman (Roland-Wildwest), Nr. 40
nachweis / kat INT | 000W



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-04-13h029

H. C. Hollister
Wild-Frontier
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatBewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [um 1958]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h028

H. C. Hollister
Wölfe am Lost Creek
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatSaba-Verlag | Hemer-Sundwig [um 1958]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-04-13h027

H. C. Hollister
Unter dem Horizont
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatBewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [um 1958]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Lance Sullivan hat ein bewegtes Leben hinter sich, ehe er sich mit einem schweigenden Navajo und Silver, dem unvergleichlichen Wolfshund, in den Cliffs am Rande der Staked Plains niederließ und auf einer kleinen Ranch Wildpferde zu zähmen begann. Doch die Vergangenheit läßt ihm keine Ruhe. Sie kommt mit Nolan Ferry und seinem höllischen Rudel, das in dem gesetzlosen Land eine fette Beute wittert. Der erste Schlag der Bande gilt der riesigen Kronen-Ranch, der zweite Lance Sullivan, der von den Ranchern als der Mann angesehen wird, der die Banditen ins Land rief. So wird Sullivan von ihnen und den Rustlern gejagt. Zwei Kugeln strecken ihn am Tor seines Hauses nieder, und der Navajo schaufelt ihm ein Grab hinter der Ranch. - Doch eines Tages ist Sullivan wieder da. Als ein Gespenst hält er Abrechnung mit seinen Mördern." (Die Leih-Bücherei 7.1958, Nr. 7, S. 8)

Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-04-13h026

H. C. Hollister
Reiter aus dem Dunkel
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatBewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [um 1958]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h025

H. C. Hollister
Höllentrail
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatBewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [1956 oder 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 248 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"H.C. HOLLISTER führt die Anhänger des echten Wildwest-Romans mit seinem Buch 'HÖLLENTRAIL' in die Weiten von Texas, wo der Held des Romans Johnny Starr, dreitausend Rinder durch Steppen, Flüssen und Gebirge zum Powder-River zu bringen hat. Bei einem Flußübergang raubt der schmierige Banditenchef Hiram Wynn die Herde und entführt die von Johnny heimlich geliebte Tochter seines Ranchers. Wird Johnny Starr der Gerechtigkeit zum Siege verhelfen? In packenden Schilderungen läßt Hollister den Liebhaber des Wildwest-Romans turbulente Bilder einer längst vergangenen Zeit neu erleben. Ein echter Wildwester!" (Die Leih-Bücherei, 1957, S. 2)

2016-04-13h024

H. C. Hollister
Gunlight
untertitelRoman aus dem amerikanischen Westen
original-
bibdatRekord Verlag  | Viersen/Rhld. [s.a.]
Taschenbuch - 8° - 224 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notizauch als 'Gunlight-Thackerey' von H. C. Nagel veröffentlicht.
nachweis / katINT | DWB | 000W



"Sie nannten ihn Gunlight. Er machte seinem Namen alle Ehre. Sie fürchteten seine Colthand. Er zog schneller als der schnellste Killer. In seinem Rudel ritten Desperados - Raubwölfe der übelsten Sorte. Lee Metford war kein Desperado. Lee Metford war kein Raubwolf. Lee Metford hatte eine Aufgabe. Sie ritten Bügel an Bügel. Gunlight Thackerey ging es um 80000 harte Dollars. Lee Metford ging es um das Leben. In den Paint Gap Hills glaubte sich Gunlight am Ziel. Aber die Entscheidung fiel erst Stunden später in einer Cantina am Rio Bravo ..." (Vorsatztext)

2016-04-13h023

H. C. Hollister
Gefährliche Schatten
untertitel[Wildwestroman]
original-
bibdatBewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h022

H. C. Hollister
Full-hand
untertitel[Wildwestroman]
original -
bibdat Bewin-Verlag B. Winterbach KG | Menden Sauerland [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 234 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DWB | 000W


"Greeley ist eine Stadt wilder Desperados und Kartenhaie, und einer der härtesten unter ihnen heißt Jonny River. Ist er aber wirklich der Mann, der rücksichtslos über Leichen geht? - Es gibt ein Geheimnis um Jonny, und es lebt ein Mann in Greenley [!], der ihn besser kennt als alle Digger und Tanzhallenmädchen und der John haßt wie die Pest: es ist Sidney Coe, der mächtigste und gefährlichste Dollarmacher der Stadt. Lange gehen sich diese beiden Männer aus dem Wege, bis eine Pokerpartie sie zu offenen Feinden macht. Es ist ein Spiel, daß die Stadt für Tage und Nächte zu einer wahren Filiale der Hölle macht." (Die Leihbücherei, Mai 1957, Verlage und ihre Produktion, S. 10)

2016-04-13h021

Tex Mason
Die Verfemten
untertitel[Wildwestroman]
original -
bibdat Astoria Verlag im Augst Bach Verlag KG | Düsseldorf [um 1963]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr 1070
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DWB | ORI | 000F


"Dave Hastings Rückkehr nach Sweetwater wird manches ändern, wird den Haß von früher erneut entflammen. Denn Dave kehrt aus dem Jail auf seine Ranch zurück — acht Jahre ist er in den Steinbrüchen gewesen für eine Tat, zu der man ihn gezwungen hat. Damals wie heute sind die Robeson-Brüder die Herren des Landes um Sweetwater und die Farm der Hastings ist ihnen ein Dorn im Auge. Die Rückkehr Daves kann wie ein Funken das Pulverfaß entzünden.
Niemand beachtet den Fremden, der in schwarzer Lederkleidung gelangweilt und uninteressiert die Ankunft der Stagecoach beobachtet, mit der Dave Hastings kommt.
Texas Ranger Kid Hollister ist unerkannt in Sweetwater, da er ahnt, daß die Rückkehr Dave Hastings Ärger bringen wird. Den drei Robeson-Brüdern wird jedes Mittel recht sein, den lästigen Farmer zu vertreiben — mehr noch, sie müssen sein Land haben, denn dort ist die einzige zuverlässige Quelle. Ein Rinder-Rancher ohne Wasser in einem Dürrejahr — dies Risiko gehen die Robesons nicht ein. Sie werden sich mit Gewalt nehmen, was ihn nicht zusteht. Und für Sheriff Staff Hudson wird die Stunde der Entscheidung kommen — es muß sich zeigen, ob er ein Sheriff von Gnaden der Robesons ist oder ein wirklicher Mann, der unbeirrbar für das Gesetz kämpft. Im Hintergrund aber steht der Texas Ranger Kid Hollister, den sie im Westen den Black Death, den ,Schwarzen Tod' nennen. Er wird dort eingreifen, wo er es für notwendig hält. Lautlos wie ein Schatten wird er dort auftauchen, wo Banditen glauben, ungestraft gegen das Gesetz handeln zu können."{Klappentext}

2016-04-13h020

Rex Hollis
Tödliche Masken
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 268 S.
reihe-
verlags-nr452
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2016-04-13h019

Rex Hollis
Nebelgesicht
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr467
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2016-04-13h018

Rex Hollis
Die verlorene Fährte
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr425
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Wieder einmal fängt Rex Hollis mit diesem Buch ein echtes Stück der verworrenen, mit explosiver Spannung verwobenen Romantik des Wilden Westens ein.
Zehn Jahre zieht Dud Handry einen Trail. Zehn Jahre, die für ihn eine Hölle bedeuten, aus der er kaum einen Ausweg weiß. Auf dem Operationstisch zu Phoenix fängt für ihn das Leben eines Mannes an, der sein Gedächtnis verloren hat, dem die Vergangenheit aus dem Hirn gestrichen ist, der nicht weiß, ob sein Trail gut oder schlecht war. Was war vorher, warum zieht es Dud mit unwiderstehlicher Gewalt in die Wildnis? Weil er seine Fährte verloren hat, weil er keinen Ausweg kennt und doch ... das Schicksal schleudert ihn nach Laredo, wirbelt ihn in eine Wucht der Geschehnisse hinein, die kaum faßbar sind, und immer steht Dud vor dem unfaßlichen Wort 'Quin sabe'. Mit erbarmungsloser Härte wird Dud gestellt und zerschlagen. Wie er sich aus allen Schlägen löst, wie er das Mädchen seiner Sehnsucht findet, das alles erfährt der Leser in dem Buch 'Die verlorene Fährte', die Dud doch noch entdeckt und zum bitteren Ende führen kann." {Klappentext}



2016-04-13h017

Rex Hollis
In den Krallen des Kondors
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr474
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Als Ned Yellow, der Todesreiter, durch die Wüsten des Grenzgebietes nordwärts zieht, der heimatlichen Ranch entgegen, ist er erfüllt von Kampfeserwartung und wilder Entschlossenheit. Er will die Verbrechen sühnen, die eine Bande übelster Rowdys an seinen Angehörigen beging. Aber obwohl er mit starker Übermacht rechnet, weiß er doch nichts von den wirklichen gefahren, die ihn erwarten. Denn ehe die große Auseinandersetzung beginnt, schlägt sich auch Burt Thomas zu Neds Feinden, der berüchtigte Chef der Dreistaatenbande. In der zerklüfteten Gebirgswelt Arizonas spielt sich dann in zahllosen Gefechten der erbarmungslose Kampf ab, in dem Ned und sein neuer Freund Whysky-John, trotz allen Heldentums und zäher Verbissenheit keine Chance zu haben scheinen. Bis über dem Kampfplatz majestätisch der Kondor seine Kreise zu ziehen beginnt." (Der Leihbuchhändler 1955, S. 82)

2016-04-13h016

Rex Hollis
Die leuchtende Spur
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h015

Rex Hollis
Die grosse Entscheidung
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Arizona, Land der kühnen Männer, der wilden Berge, finsteren Täler und grausiger Schluchten. Arizona der Inbegriff der wilden Weide.
In diesem Buch findet dasg damalige, wilde Arizona seine Auferstehung. Harte Männer kämpfen für Recht und Gesetz, für Weide und Rinder. Dramatische Geschehen reißen den Leser in eine unerbittliche Welt, wo der Colt regiert. Mit ungeheurer Dynamik wechseln die Ereignisse. Mit großer Klugheit, unentwegt und tapfer, von allen Seiten bewacht und belauert kämpft ein Mann gegen seine Feindet und immer geht der erbarmungslose Tod mit ihm. Wieder einmal hat Rex Hollis bewiesen, daß er aus eigenem Erleben den Westen schildern versteht, daß er seine Campfeuer überall da aufgeschlagen hat, wo der Wind der Prärie ihm von fernen Tagen berichtete, wo die Erzählungen der Cowboys aufklingen und von Taten berichten, die noch keine Feder aufgeschrieben, denn immer werden Rinder ziehen und "Die große Entscheidung" ist nur ein Ausschnitt von dem, was einst war."  (Klappentext)

Werbung (Buchrückseite): Preston, Gesetz der Huronen - Weißfeld, Der Cowboykönig - Hammer, Das tödliche Eisen - Reuter, Ruhelose Ranch - Thomas, Dynamit zum Ghost Valley - Daum, Das Geheimnis im Lost Valley - Burmeister, Ein Fremder mischt sich ein

[Ältester Stempel auf der Buchlaufkarte von 1956]

2016-04-13h014

Rex Hollis
Der Letzte im Sattel
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr499
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-04-13h013

Rex Hollis
Das Kreuz am Blanca Peac
untertitelWildwestrRoman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr348
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2016-04-13h012

Rex Hollis
Colorado Klänge
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr401
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h010

Rex Hollis
Abrechnung im Morgenrot
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-04-13h011

Rex Hollis
Das blaue Totem
untertitelWildwest-Roman
original-
bibdatHönne-Verlag | Balve/Westfalen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W

2016-04-13h009

Loftus White
Treffpunkt Chicago
[aussen: Treffpunkt Chikago]

untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2832 | 000K


2016-04-13h008

Loftus White
Sabotage
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2831 | 000K


"Hätte Caelby Joe Perrins nicht angegriffen, dann wären Rob und Gwenda Holling nicht zu dem Sabotagefall gekommen. Hier handelt es sich nicht um internationale Rauschgift-Verbrecher, um Mädchenhändler oder kommunistische Umtriebe — nein, es ist ein ganz schlichter Alltagsfall (mit Toten und Verwundeten), in den der Detektiv ganz schuldlos hineinstolpert. Jemand will dem Transportunternehmen Perrins & Cie. kräftig auf die Hühneraugen treten. Wie schade für den alten Joe und sein mittelhochprächtiges Stromlinientöchterleinl — Aber Rob ist für beste Maßarbeit gut. Wieder einmal. Plötzlich mischt noch eine zweite Bande mit. Rob kann nur mehr wild nach allen Seiten schlagen. Und zwischendurch geht die Bobo-Gang mit allen Mitteln gegen die Firma vor.
Die Hollings erleben wilde Wochen in Los Angeles. Sie sehnen sich direkt nach der Gangsterhochburg Frisco zurück. Dort kann's nicht turbulenter zugehen. Langsam, sehr langsam kommt Holling auf den richtigen Trichter. Der Mord an Timofi Swerdlow bringt die Wendung im Fall Perrins. Die Sache stinkt von Norden nach Süden! Wer ist der Lump im eigenen Haus, der der Bande alle Tips gibt?
Inspektor Multon und Leutnant Biggs lassen sich von den Mobstern auf den Arm nehmen. Nur Rob Holling nicht. Der häkelt inzwischen eine neue Masche und kommt endlich den Drahtziehern auf die Spur. Aber nur auf die Spur. Und als Holling endlich den Gangster hat, da hat dieser vielmehr ihn. Er soll, schlicht gesagt, verbrannt werden. Beinahe hätte es kostenlos jede Menge frisch gerösteten Detektiv gegeben. Ganz ohne Krematorium. Wenn Gwenda nicht eingreift, dann ist Hollings im äußersten Winkel der Armbeuge des Propheten! Wer „Bobo" wirklich ist? — Er ist — doch halt! Das lesen Sie besser selber! — Wieder ein neuer Band aus der Feder von Loftus White, dessen Detektiv-Ehepaar Rob und Gwenda Holling sich die Herzen von Tausenden begeisterter Leser erobert hat."{Klappentext}

2016-04-13h007

Loftus White
Rauschgift-Verbrechen
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2830 | 000K


2016-04-13h006

Loftus White
Die Puppe von Cazadero
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2829 | 000K


2016-04-13h005

Loftus White
Miss Rodgers wird ermordet
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 304 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr448
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2828 | 000K


"Frauen sollen ihre Göttergatten nicht durch maßlose Wünsche auf die Palme treiben l Diese Erfahrung muß auch die Schönheitstänzerin a. D. Kate McCormick machen. Sie ist ihrem Mann, dem einst berühmten Brecheisen-Joe, so lange wegen eines eigenen Häuschens auf den Wecker gefallen, bis er nach zehn Jahren Pause seinen Schweißbrenner einpackt, um auf dem Wege von 30 Minuten Angst eine Bank zu erleichtern.
Daß ihn Rob Holling daran hindert, ist Pech. Daß aber auch noch Gilda Rodgers, die Sekreteuse des Zweigstellenleiters, abgenabelt wird, ist katastrophal für Brecheisen-Joe, denn Leutnant Pott ist mit einer Mordanklage gleich bei der Hand. Joe kann praktisch seine Beerdigung selbst bestellen.
Rob greift ein, weil Gwenda es will. Er ist auch von Joes Schuld überzeugt und sucht nun nach Entlastungspunkten, um von seiner Frau nicht zur Ehe-Ersatzreserve versetzt zu werden." {Klappentext}

2016-04-13h004

Loftus White
Mädchen für Rio Delto
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2827 | 000K


"Loftus White gibt hier einer nüchternen, ja brutalen Bericht aus dem Alltagsleben eines amerikanischen Detektivs, der illusionslos an seine Aufgabe herangeht.
Da ist ein Mädchen verschwunden. Iris Nurgesson. Die Tochter einer schönen und exzentrischen Mutter. Vielleicht ist Iris mit ihrem boy-friend wohin gefahren und hat geheiratet? An Mädchenhändler will Rob Hol-ling zunächst nicht glauben. Aber schon wendet sich das Blatt, Rob entgeht mit Mühe und Not dem Tod. Und Mary Wyler, die den rettenden Hinweis findet, wird ihres Fundes nicht froh. Spielt der verkrachte Journalist Sounders in dem tragischen Fall eine Rolle? Und wohin soll Rob den dicken Muskulösen tun, der bei Iris' Mutter ein- und ausgeht? Von Jerry Kruedener ganz zu schweigen!
Die Ereignisse überstürzen sich. Um einen Druck auf Rob Hol-ling auszuüben, wird dessen Freundin Gwenda de Roos von den Mobstern geraubt. Rob sitzt Tag und Nacht hinter seinem Fall. Die beiden Mädchen müssen befreit werden, koste es, was es wolle! Aber es ist zum Verzweifeln: je mehr Erkenntnisse und Tatsachen der Detektiv aufstöbert, desto undurchsichtiger wird die ganze Sache." {Klappentext} 

2016-04-13h003

Loftus White
Geheimtip Isabella
[aussen: Geheimtip "Isabella"]

untertitelWerkspionage [Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 2826 | 000K



2016-04-13h002

Loftus White
Der Boss heisst ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatImma Verlag | Hattingen [1954]
Pappe/Supronyl - 8° - 304 S.
reiheRob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz1. Band der Serie
nachweis / katINT | IBL1 2825 | 000K


"Der Imma-Verlag legt mit diesem Titel seinen Lesern den ersten Band der neuen ROB-HOLLING-SERIE von LOFTUS WHITE vor. Loftus White -ein neuer Schriftsteller?
Nein ! Hinter dem Pseudonym 'Loftus White_ steht kein geringerer als der Mann, der unter dem Pseudonym PatWilding in verschiedenen Verlagen spannende Kriminalromane herausgebracht hat. Seine neueste Schöpfung ist ROB HOLLING. Rob Holling ist ein Mensch wie du und ich. Er ist zwar sportgestählt und wendig, aber kein Supermann vom Typ Panzerschrank. Er ist erst seit drei Wochen selbständig. Er macht auch mal einen Fehler. Aber zum Schluß bügelt er doch alles wieder aus. Und er kämpft vor allem nicht mit der bloßen Faust gegen zwanzig Maschinenpistolen. Hier bekommt er nun seinen ersten Fall. Eine gewisse Gloria, eine Frau, die es faustdick hinter den Ohren hat, engagiert ihn mit einer rührseligen Geschichte. Prompt fällt er drauf rein und kriegt schweren Ärger mit Leutnant Pott von der Friscoer Stadtpolizei. Plötzlich soll er einen Mord begangen und hundert Piepen gemaüst haben. Rob muß kämpfen wie ein Rätscher. Die Polizei ist gegen ihn, eine ganze Gang ist gegen ihn, und eine dritte Partei möchte ihn auch gern fertigmachen. Wenn er nicht die Hilfe der prächtigen Gwenda de ROSS hätte, wäre er längst in der Armbeuge des Propheten — um es mal vornehm zu sagen!
Es dauert schon eine Weile, bis er auf den richtigen Trichter kommt. Eine Überraschung jagt die andere. Ob es Rob schafft, als Einzelkämpfer gegen die Massen seiner Widersacher anzugehen? —Als er am Schluß die Lösung hat, ist er selbst von allen Rollen l Und Sie sind es auch l Amerika ist anders als Deutschland, vergessen Sie das nicht beim Lesen. Und ein Mensch, der wie Rob zwischen die Mühlsteine von Verbrechen, Korruption und Dummheit gerät, muß sich mit allen Mitteln seiner Haut wehren, aber mit allen l Wenn es manchmal auch nicht fein wirkt! Aber Robs Gegner sind auch alles andere als fein! So — mehr wird nicht verraten! Schlagen Sie das Buch auf und lesen Sie! Noch ein guter Rat: Sollte auch Ihre Frau zu diesem Buch greifen — vielleicht sogar nachts im Bett! — dann muß sie vorher Lockenwickel in ihr Haar stecken. Sonst steht ihr nämlich hinterher die Perücke zu Berge und die Dauerwelle zu fünfzehn Mark ist futsch. Wofür der Verlag ausdrücklich jede Haftung ablehnen muß!" {Klappentext} 

2016-04-13h001

Loftus White
Auto-Banditen
untertitel[Kriminalroman]
original -
bibdat Imma Verlag | Hattingen [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 303 S.
reihe Rob Holling Kriminal-Romane
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | IBL1 2824 | 000K