2016-07-12k027

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Teresita und die Männer
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatFriedrich Petersen | Hamburg [1953]
Hln. m. SchU - 8° - 258 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F

2016-07-12k026

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Gesetz des Lebens
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatAugust Bach Verlag | Düsseldorf [1950]
Hln. m. SchU - 8° - 301 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-07-12k025

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Hadmunde Probus
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatAugust Bach Verlag | Düsseldorf [1949]
Hln. m. SchU - 8° - 287 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


2016-07-12k024

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Die Yacht der Freude
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatEngelbert Pfriem-Verlag | Wuppertal-Küllenhahn [1951, lt. Datumseintrag]
Ln. m. SchU - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr70
umschlaggestaltungAlfred Dudda, Schwerte
notiz-
nachweis / katINT | 000F


 "Knut Brodersen hat in seinem noch jungen Leben schon viel gelernt, vor allem, sich selbst in eine harte Zucht nehmen. Er ist jedoch so freiheitidurstig, daß er, nach dem Tode seiner Eltern, von seinen reichen Anverwandten, einem Patrizierhaus von alter Tradition, keine Hilfe annimmt. Man schätzt dort zwar den tüchtigen jungen Mann, in dem das Erbe feines Blutes, die Liebe zur Seefahrt,sokräftigdurchschlägt, daß er am liebsten bloß auf seinem Segelboot bliebe. Er lebt hier mit seinem Ereund, dem Maler Wolf Larsen, der durch seinen Umgang sich von einem allzu zarten und im Leben enttäuschten Menschen in einen lebensmutigen, frisch zupackenden Mann gewandelt hat. Hier setzt unsere Geschichte ein. Bei einem Eamilientreffen schildert Knuts Onkel ihm die Sorge, die er mit seinen beiden Töchtern hat. Das seien überempfiridsame Zimmerpflanzen,die dauernd kränkeln, ein Leben abseits der natürlichen Zusammenhänge, voll Reichtum und doch ohne Freude führen. Onkel und Neffe kommen überein, die beiden Mädchen für eine unbestimmte Zeit auf der prächtigen Segeljacht des Onkels in Kur zu geben— und zwar an Knut. Doch was Knut daraus macht, war nicht ganz «o verabredet: Bald sind die vier Menschen, Knut und Wolf und Anne und Hanna ganz alleine mit der Jacht auf dem Wege nach Kanada. Und wahrlich: von Knut kann man lernen, sich so recht an seiner eigenenLebenslust zu freuen, erst Wolf Larsen und jetzt Anne und Hanna und der Leser." {Klappentext}

2016-07-12k023

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Die Frau mit dem grünen Schleier
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatHallberg-Verlag | Sundwig i. Westf. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F



2016-07-12k022

A[nton] H[einrich] Klostermeyer
Dennoch gefunden
untertitel[Frauenroman]
original -
bibdat August Bach Verlag | Düsseldorf [1950]
Ln. m. SchU - 8° - 287 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung Filmfoto: Merle Oberon - Charles Korvin, Unversal-International
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000F



"Zwei Familien schildert uns der bekannte Autor in seiner beliebten, treffenden Art. Da ist der Doktor Therling auf der einen Seite; er stammt von den Nordseeinseln - ihm gegenüber steht der Herr von Thurm und seine resolute Tochter Rudi. Doktor Therling ist Hauslehrer bei der Familie, sieht sich aber gezwungen, diese Stellung aufzugeben, denn wie könnte er es wagen, sich der schönen Tochter des Herren von Thurm zu nähern? Er - ein gewöhnlicher Sterblicher?
Doch der Familie von Thurm droht unter den Schwierigkeiten der Zeit der wirtschaftliche Ruin. Dem tapferen Mädchen Rudi gelingt es, den Zusammenbruch aufzuhalten.
Werden Doktor Therling und Fräulein Rudi zueinander finden ? Wird sich die trennende Kluft der Herkunft überbrücken lassen?
Dieser Roman ist echtes Leben und zugleich das hohe Lied wahrer Liebe und Kameradschaft. In ihm handeln und leben Gestalten, wie sie uns täglich begegnen, die ihre Krönung in der Erfüllung einer echten Liebe finden."{Klappentext}

2016-07-12k021

Ernst Klein
Der Geächtete
untertitelAbenteuerroman
original-
bibdatMoewig & Höffner Verlag | Dresden und Leipzig 1935
Ln. m. SchU - 8° - 316 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W | 000A


2016-07-12k020

Ernst Klein
Jim räumt auf
untertitelWild-West-Roman
original -
bibdat Moewig & Höffner Verlag | Dresden und Leipzig 1936
Ln. m. SchU - 8° - 301 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DWB | 000W



2016-07-12k019

Ernst Klein
Die Nacht zum 4. August
untertitelKriminalroman
original-
bibdatA. H. Payne | Leipzig 1938
Ln. m. SchU  - 8° - 253 S.
reihe[Kriminalromane Payne 289]
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | Schädel 4139 | 000K



2016-07-12k018

Ernst Klein
Die Weiberfarm
untertitelRoman
original-
bibdatA. H. Payne | Leipzig
Ln. m. SchU  - 8° - 244 S.
reihe[Payne-Romane 16]
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000A | 000W




Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-07-12k017

Ernst Klein
Jeff Durands Millionen
untertitelAbenteuerroman
original -
bibdat Linden-Verlag H. Fischer | Leipzig [Vag | Leipzig] 1937
Ln. m. SchU  - 8° - 269 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000A | 000W




Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-07-12k016

Conrad Klatt-Mahnsfeld
Eine verteufelte Wette
untertitel[Ein lustiger Roman]
original-
bibdatImma-Verlag | Hattingen Ruhr [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notizDer Text erschien auch als Band 102 der Reihe "Humor ins Haus" unter dem Titel Die Pferdekur. Als Verfasser des Romanheftes wird Otto Otto genannt. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich normalerweise Rudolf Beissel.
nachweis / katINT | DNB | 000I


"Wenn im Blauen Affen der Stammtisch Blauer Dunst bis lange nach Mitternacht tagt, ist immer etwas los.
Da sitzen die Stammtischbrüder wieder einmal zusammen, und im Mittelpunkt ihrer weinseligen Diskussionen steht abermals eine — Wette. Wer vertilgt hintereinander fünfzig Apfelsinen? Wer wagt diese Vitaminkur und kassiert dafür hundert Mark? Tatsächlich: Jakob Dorschmann macht das Rennen mit den goldgelben Früchten. Sie rollen, schneller als erwartet, von der Stammtischahornplatte in seinen von einem gewaltigen Bauch umspannten Magen. Darauf einen Boonekamp für den Gewinner und eine Runde Pils für die Stammtischbrüder und den Verlierer! Jakob Dorschmann kassiert indes fünf Zwanzigmarkscheine aus der Brieftasche seines Stammtischbruders Emil Wiesentau, seines Zeichens Privatgelehrter und Schmetterlingsexperte. Aber Emil Wiesentau kann das Wetten dennoch nicht lassen. In jenen Tagen, da Frau Elfriede Wiesentau in der Nachbarstadt ihre noch recht knusprige Mutter, die Witwe Elisabeth Liebreich, besucht, tagen erneut die Brüder vom Blauen Dunst im Blauen Affen. Ein Zitat klingt auf. Von Goethe oder Schiller? Zehn zu eins für Schiller? Und wieder ist eine Wette fällig! Emil Wiesentau schlägt sich für Goethe, und er gewinnt diesmal die Wette. Was aber gewinnt er? Fünf Klaviere! —
Was jetzt folgt, führt zu ungeahnten Verwicklungen. Gesellt sich den fünf Klavieren noch ein sechstes hinzu? Welcher Zufall führt den Stammtischbruder Zacharias Singbeutel in die Nähe der noch immer heiratsfreudigen Schwiegermutter seines Freundes Emil Wiesentau? Welche Wachsfigurenrolle spielt der ominöse Onkel Eduard bei einem opulenten Festmahl inmitten seiner Neffen und Nichten im Blauen Affen? Unter welchen dramatischen Umständen wird der Schmetterlingsforscher plötzlich zum Privatdetektiv und wie kommt er auf die Spur der roten Lola und jenes Ganovenkleeblattes, für das Onkel Eduard im Blauen Affen die Zeche schuldig blieb? Wer verführt wen zum Diebstahl der vermaledeiten fünf Klaviere, und welche Rolle spielt der Karrenhund Varus des Apfelsinenhändlers August Toffkopp, um die Klavierdiebe und ihren Boß, den Oberganoven Findeisen, der Polizei in die Hände zu spielen?
Doch, das müssen Sie alles selber lesen. Sie legen diesen wirklich lustigen Roman nicht aus der Hand, ohne seine verzwickte Handlung von Beginn bis zu Schluß mit einem vergnügten Schmunzeln zu begleiten." {Klappentext}

2016-07-12k015

Conrad Klatt-Mahnsfeld
Frau mit kleinem Geheimnis
untertitel[Roman]
original -
bibdat Anker-Romanvertrieb | Eulenthal über Siegburg [1950]
Hln. m. SchU - 8° - 247 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DNB | 000I



2016-07-12k014

Jeff Klaiber
Wanted! Gesucht wegen Mord
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB |000W


2016-07-12k013

Jeff Klaiber
Osborne Valley Fehde
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr2004
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB |000W



2016-07-12k012

Jeff Klaiber
Oldman Clantons Höllentreck
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1966]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB |000W


2016-07-12k011

Jeff Klaiber
Jagd auf Bat Masterson
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB |000W


"Bat Masterson, legendenumwobener Ex-Sheriff von Dodge City, erhielt eine Nachricht seines Bruders Jim aus dem Lady-Gay Saloon, als er sich in Tombstone aufhielt. Grund genug für Bat, sich in den nächsten Zug zu setzen, obwohl er mit seinem Bruder verfeindet war. Aber für Bat galt die Hilfe in der Not und die Treue mehr als alles andere. Er gehörte zu jenen Männern, die ihr Herz auf dem rechten Fleck trugen und unerbittlich für das Gesetz und die Gerechtigkeit eintraten. Aber sie hatten auch Feinde — wie Bat Masterson. Banditen, Desperados und Revolvermänner, die keinen Pfifferling für die Ordnung im Lande gaben und immer wieder auf ihre Weise versuchten, Unruhe zu stiften und zu Reichtümern zu gelangen. Bat Masterson sollte es zu spüren bekommen. Zwei Banditen lagen für George Peacock auf der Lauer. Ihr Auftrag war ebenso klar wie verwerflich: Sie sollten Jim und Bat Masterson zur Strecke bringen. Die Hintermänner rechneten sich eine dicke Erbschaft dabei aus. Als Bat in Dodge City aus dem Zug stieg, wurde er von Peacock und Updegraft erwartet. Das große Drama begann mit einem Duell!" (Klappentext)

2016-07-12k010

Jeff Klaiber
Gib nicht auf, Cowboy
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original -
bibdat Schälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Ln. m. SchU / kart. Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DWB |000W



2016-07-12k009

Jeff Klaiber
Geier über dem Wildcreek-Canyon
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2016-07-12k008

Jeff Klaiber
Die eiserne Mannschaft
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1967]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr943
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Sie wurde von der Copper-Lady geführt, regiert und gezügelt, diese eiserne Mannschaft von Weidereitern, die mit Colts und Lassos umzugehen verstanden. Und eine Frau als Boß? — Zugegeben, eine Seltenheit, aber sie verstand es wie kaum ein anderer, diesen Männerjob auszufüllen. Das sollten die Banditen und Revolverschwinger, die sich der habgierige Rinderkönig von New Mexico, John Chisum, verpflichtet hatte, bald am eigenen Leibe spüren. Er hatte es nicht nötig, dieser steinreiche Chishum, aber er stahl um der Vergrößerung seiner Macht willen. Und da ihm die Batter Ranch ein Dorn im Auge war, machte er den alten Josuah um sechzig Rinder ärmer. Damit begann einer jener langdauernden und rauhen Weidekriege an der Grenze. In gespenstisch-nächtlichen Viehtrieben, in Überfällen und wuchtigen Gegenschlägen lernt der Leser den Kampf im Grenzland um Recht und Gesetz und die Erhaltung eines Besitzes von einer Seite kennen, die an Realität ihresgleichen sucht. Der vorliegende Roman ist ein Western von Format. In ihm wird berichtet, wie der Wilde Westen wirklich war!" {Klappentext}

2016-07-12k007

Jeff Klaiber
Der Mann mit dem goldenen Colt
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Er kämpfte für das Gesetz und fürchtete weder Tod noch Teufel: US- Marshall Saul Bellow." {Klappentext}

Ich danke Bernd KRATOCHWIL für den Scan des Umschlagbildes!

2016-07-12k006

Jeff Klaiber
Der gelbe Tod
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-07-12k005

Jeff Klaiber
Der eiserne Trail
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-07-12k004

Jeff Klaiber
Der einsame Wolf
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1968]
Pappe/Supronyl / Tb - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W



2016-07-12k003

Jeff Klaiber
Curly Bill - Schrecken der freien Weide
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1967]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr967
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


"Das Land stöhnte auf ... Curly Bill, der Schrecken der freien Weide, einer der berüchtigtsten Rustler des Wilden Westens, wurde zum Alptraum der Rancher.
CURLY BILL - SCHRECKEN DER FREIEN WEIDE Er stahl die Pferde, die er benötigte; er überfiel die Ranches, plünderte sie. Selbst vor Mord schreckte er nicht zurück. Curly Bill war der Satan in Menschengestalt! Und Goff Gate tat das, was viele andere Ranchers vor ihm versucht hatten: er machte Jagd auf diese Bestie. Aber dafür sollte Gate teuer bezahlen. In einer dramatischen und von Pulverrauch durchwehten Nacht trat- schließlich ein Mann auf den Plan, der sich der Gerechtigkeit verschrieben hatte. Für Curly Bill bedeutete dies der Anfang vom Ende ..." {Klappentext} 

2016-07-12k002

Jeff Klaiber
Beute für die Geier
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original-
bibdatSchälter & Co. | Deilinghofen [1967]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | DWB | 000W


2016-07-12k001

Jeff Klaiber
14 leere Sättel
untertitel[Roman aus dem amerikanischen Westen]
original -
bibdat Schälter & Co. | Deilinghofen [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr 917
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | DWB | 000W


"Im Skeleton Canyon wurde die Karawane überfallen. Dort waren vierzehn Sättel von skrupellosen Banditen leergefegt worden — aus dem Hinterhalt! Genau dort, wo es kaum einen Menschen freiwillig hinzog. Vic Lorca mußte daran denken, als er den verschlagenen und brutalen Banditenchef Horrocks ganz dicht vor sich sah. Und er mußte daran denken, daß Lucas, Miguel, Honoras und wie sie alle hießen, durch mörderische Kugeln fallen mußten. Fallen mußten, damit Verbrecher 70.000 Dollar kassieren konnten. Ein blutbefleckter Lohn . . . Aber Vic spürte nichts von einem Triumph, als er vor Horrocks stand. Zuviel war geschehen, was diesen jungen Menschen verändert hatte. Zuviel, was ihm gezeigt hatte, daß keine Rache jemals einen schmerzlichen Verlust vergessen lassen kann. Und dennoch mußte Vic handeln ..." {Klappentext}