2015-03-21b004

Percy Black
Gefährlicher Kurs
untertitel[Abenteuerroman]
original-
bibdatVerlagsbuchhandlung H[einrich] Bethke | Eschwege s.a.
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reiheDas Gespenster-Schiff / Blitz-Abenteuer
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DNB


"Auf geheimnisvolle Weise verschwinden Menschen, die in Monte Carlo ihren Urlaub verbringen. Es ist auffällig, daß es sich um Personen handelt, die man als reich bezeichnen muß. In keinem Fall wird eine Spur gefunden. Bis Kommissar Lequercle aus Paris die Nachforschungen übernimmt. In Santa Cruz auf Teneriffa hat er einen Zusammenstoß mit Matrosen vom „Silver Star", die ihn für einen der Menschenhändler halten. Er kann fliehen, muß aber bei seinem Besuch im Spielkasino von Monte Carlo den Kürzeren ziehen.
Gerade als Percy Black erfährt, daß Lequercle hinter den gleichen Männern her ist, wird der dreijährige Tommy Flanne-gan entführt. Die Mutter des Jungen bittet den Käptn um Hilfe. Eine Million Dollar Lösegeld verlangen die Verbrecher. Doch Percys Eingreifen zwingt sie, ihre Pläne zu ändern. Über Rod Luvens tastet sich Percy Black immer weiter vor. Der Spanier Jüan spielt eine dunkle Rolle; er ist nach Teneriffa geflogen, angeblich mit dem entführten Jungen. Doch als Percy hier eintrifft, ist das Nest leer. Die Verbrecher haben die Opfer in letzter Minute wegbringen können.
Percy Black verfolgt sie weiter. Er weiß, daß die entführten Touristen in Gefahr sind. Und es gelingt ihm, den Transport abzufangen. Das Ende kommt, als Percy Black das Versteck der Verbrecher entdeckt." {Klappentext}