2015-09-10d029

Howard Duff
Wolfsjagd
untertitelRoman aus dem amerikanischen Westen
original-
bibdatSaba-Bücher, Druck und Verlag Schälter & Co. Hemer-Sundwig s.a..
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reiheSaba-Bücher [Aktion 57]
verlags-nr1081
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweisINT | DWB


"„Jetzt weiß ich es wieder", brummt Fletcher. „Es hat wie ein Windbruch ausgesehen, aber es ist keiner gewesen, eine Lawine hat eine Schneise in den Wald gerissen, die meinst du doch si= eher, wie?" Hogan nickt, zieht das Fell dann ab und lauscht wieder. Aber er hört nichts mehr. Am Horse Hiil bleibt alles still. Es ist jene Stille, die oft in den Bergen ist, die über dem Schnee, der alles zudeckt, lastet. In den Bergen verschwinden oft Männer. Sie brechen im Winter auf, dann geraten sie in einen Schneesturm, stürzen — mitge= rissen von irgendeiner der vielen Lawinen — ab und werden oft niemals gefunden. Diese Lawine hier hat zwei Männer überrascht. Und einer der Männer ... Einer verläßt die Berge nie mehr ...!" [Klappentext]